Nächste Sitzung am 27.2.2018 zur Situation von ALG II-Empfänger*innen in Köln (mit Gast)

Liebe Freundinnen und Freude!

Auf unserer nächsten Sitzung (am Dienstag, den 27. Februar, um 19 Uhr in der KGS) haben wir mit Hedel Wenner eine Vertreterin des Kölner Arbeitslosenberatungszentrums Kalz e.V. zu Gast im AK Soziales. Als Gesprächsthemen sind u.a. vorgesehen: 

- Die Situation und Problemlagen von ALG II- und Grundsicherungsempfänger*innen
- Die Ausstattung und Finanzierung von Kalz e.V. und ähnlichen Beratungsstellen
- Die Konflikte mit Klienten und Behörden, die bei der Arbeit von Kalz e.V. auftreten und wie diese zu lösen wären

Sicher werdet auch Ihr Fragen haben. Und im Anschluss wollen wir gemeinsam über Schlussfolgerungen und mögliche politische Forderungen sprechen, die sich aus dem Gespräch ergeben.

Mit der Einladung an Kalz e.V. wollen wir auch ein Stück weit aus der Grünen Filterblase ausbrechen und Brücken in die Zivilgesellschaft bauen. Weitere Treffen mit sozialen Organisationen werden folgen, teils auch vor Ort. Wenn Ihr hierzu Vorschläge habt, dann her damit :-)

Für die Sitzung schlagen wir Euch folgende Tagesordnung vor:

1. Begrüßung und Vorstellungsrunde
2. Schwerpunktthema: Situation von SGB II-Leistungsempfängern in Köln

a. Input von Hedel Wenner (Kalz e.V.)

b. Fragerunde und Austausch

c. Interne Gesprächsauswertung

3. Soziales Recycling in Köln (Status unserer Nachfragen)
4. Infostand am Tag der Arbeit
5. Planung der folgenden Sitzung (27.3.)
6. Verschiedenes 


Wir haben damit sicherlich Eure Neugierde geweckt und hoffen Euch - auch angesichts der externen Besucherin - in großer Zahl begrüßen zu können.

Grüne Grüße

Eileen Woestmann, Marc Kersten, Roland Schwarz
Sprecher*innen des AK Soziales (GRÜNE Köln)

AK Soziales

Die nächste Sitzung findet ausnahmsweise am Dienstag, dem 30.01.2018 um 19:00 statt.

Der AK Soziales der Kölner Grünen tagt normalerweise am vierten Dienstag im Monat, um 19 Uhr in der Kölner Kreisgeschäftsstelle, Ebertplatz 23, 50668 Köln.

Wer wir sind & was wir wollen

Wir sind der Parteiarbeitskreis Soziales der Kölner Grünen. Wir befassen uns damit, soziale Defizite zu erkennen und suchen nach Lösungen, um die Gesellschaft für möglichst alle Menschen lebenswerter zu gestalten. Innerhalb der Partei wollen wir das soziale Profil schärfen und unsere Positionen mit interessierten Bürger*innen diskutieren.

Grüne Sozialpolitik bedeutet: Emanzipation für alle Menschen - jeder soll ein Recht auf ein selbstbestimmtes Leben haben und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Dabei stellen Chancengleichheit und Verteilungsgerechtigkeit wesentliche Grundlagen sozialer Gerechtigkeit dar. Unsere Themen reichen von Altersarmut bis zum Zuwanderungsrecht und werden von den Teilnehmer*innen des Arbeitskreises bestimmt. Der AK Soziales trifft sich normalerweise jeden vierten Dienstag im Monat ab 19 Uhr bis ca. 21 Uhr im Grünen Zentrum am Ebertplatz 23, Köln.

Willkommen sind alle an Sozialpolitik interessierten Menschen - Grüne Mitglieder und auch Nicht-Mitglieder. Gestalte mit uns gemeinsam soziale Politik. Wir freuen uns, dich in unserer Runde begrüßen zu dürfen.

Neben der Partei bietet auch die Fraktion der Grünen im Rat der Stadt Köln die Möglichkeit zum sozialpolitischen Austausch im Fraktions-AK Soziales. Auf Landesebene arbeitet die LAG Soziales.

Kontakt zum Arbeitskreis

Sprecher*innen:
Marc Kersten
Roland Schwarz

E-Mail-Adresse:
(Für Anfragen an die Sprecher*innen sowie zur Eintragung/Austragung in den E-Mail-Verteiler)
ak-soziales@[at]gruenekoeln.de

Bisherige Aktivitäten des AK Soziales

Unser Arbeitskreis war in den letzten Jahren recht aktiv: 

- Wir haben eine Spendenaktion organisiert mit Weihnachtsgeschenken für Flüchtlingskinder 
- Wir haben eine öffentliche Diskussion zum Thema Gentrifizierung und Wohnungsnot organisiert
- Wir haben uns intensiv mit Obdachlosigkeit in Köln beschäftigt
- Wir haben mit Andrea Asch (damals MdL) eine Podiumsdiskussion zum Thema Kinderarmut mitveranstaltet
- Wir haben Anträge zum Landtags- und Bundestagswahlprogramm der Grünen formuliert
- Wir sind am 1. Mai bei der Demo zum Tag der Arbeit mitgelaufen und haben Infostände auf dem Heumarkt (mit)organisiert
- Wir haben programmatisch an Themen wie Grundsicherung und BGE gearbeitet



Ältere Beiträge

Ältere Beiträge findet Ihr im Archiv.