Anfrage im Kulturausschuss: Ökologische Zukunftsfähigkeit von Kunst - und Kulturproduktionen, -stätten  in Köln

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 30. Januar 2020

Viele Kulturschaffende setzen sich bundesweit mit der ökologischen Zukunftsfähigkeit von Kunst- und Kulturproduktionen und -stätten, mit ihren spezifischen klimapolitischen Herausforderungen auseinander. Gefordert werden Maßnahmen, um Kulturbetriebe  nachhaltig aufzustellen und ggf. im Rahmen eines „ Green New Deal“ einen Zertifizierungsprozess anzustoßen. Wir bitten daher die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen: 1. Wie ist der Sachstand auf Ebene der Stadt Köln: werden bereits innerhalb der Verwaltung, Maßnahmen für nachhaltige ökologische Kunst-und Kulturproduktionen und -stätten entwickelt oder umgesetzt? 2. Welche Kunst - und Kulturbetriebe der freien Szene/Clubs besitzen bereits ein Ökosiegel oder haben sich darum beworben?

FRAKTION BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rathaus Spanischer Bau, 50667 Köln

 

An die Vorsitzende Ausschusses Kunst und Kultur
Frau Dr. Eva Bürgermeister

Frau Oberbürgermeisterin
Henriette Reker

Anfrage gem. § 4 der Geschäftsordnung des Rates

Gremium

Datum der Sitzung

Ausschuss Kunst und Kultur

28.01.2020

Ökologische Zukunftsfähigkeit von Kunst - und Kulturproduktionen, -stätten  in Köln

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

sehr geehrte Frau Dr. Bürgermeister,

viele Kulturschaffende setzen sich bundesweit mit der ökologischen Zukunftsfähigkeit  von Kunst - und Kulturproduktionen und -stätten, mit ihren spezifischen klimapolitischen Herausforderungen  auseinander, wie z.B. Museumsdirektor*innen  und Künstler*innen, die dies in einem offenen Brief an Ministerin Grüters formuliert haben.

Gefordert werden Maßnahmen, um Kulturbetriebe  nachhaltig aufzustellen und ggf. im Rahmen eines „ Green New Deal“ einen Zertifizierungsprozess anzustoßen.

Wir bitten daher die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie ist der Sachstand auf Ebene der Stadt  Köln: werden bereits innerhalb der Verwaltung, Maßnahmen für nachhaltige ökologische Kunst-und Kulturproduktionen und -stätten entwickelt oder umgesetzt?
  2. Welche Kunst - und Kulturbetriebe der freien Szene/Clubs besitzen bereits ein Ökosiegel oder haben sich darum beworben?

Mit freundlichen Grüßen

gez. Brigitta von Bülow                                                                   gez. Lino Hammer

Kulturpolitische Sprecherin GRÜNE                                              Fraktionsgeschäftsführer

 


Mehr aus Ratsfraktion

Gemeinsame Erklärung der fünf größten Fraktionen im Rat zur Situation im Geflüchtetenlager in Moria auf Lesbos

Ratsfraktion 11. September 2020

Die Vorsitzenden der fünf größten Fraktionen im Rat der Stadt Köln erklären: Die Zustände im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos waren schon vor dem Großbrand menschenunwürdig und...

Weiterlesen

GRÜNE Erfolge in der Verkehrspolitik

Ratsfraktion 08. September 2020

Wir GRÜNE im Kölner Rat setzten uns für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Mobilitätswende ein. In den letzten Jahren haben wir bereits einiges getan, um den Verkehr in Köln...

Weiterlesen

Neues aus dem Stadtentwicklungsausschuss am 3.9.2020

Ratsfraktion 07. September 2020

Sabine Pakulat (MdR) berichtet über das Clubkataster für die Innenstadt, die Entwicklung am Ebertplatz, die Sicherung der Clubkultur im Bereich Ehrenfeld und den „Campus Colonius“

Weiterlesen