Beschäftigungsoffensive für Köln - SPD und GRÜNE schnüren Maßnahmenpaket

Von Ratsfraktion


Veröffentlicht am: 23. November 2006

SPD/GRÜNE Pressemitteilung
Das von SPD und Grünen initiierte Expertenhearing Anfang November machte noch mal deutlich, dass gerade die Instrumente zur beruflichen Integration von Langzeitarbeitslosen auszubauen sind. Ein konkretes Maßnahmenbündel für die ArGe wollen SPD und Grüne in der gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse Wirtschaft und Soziales am 27.11.06 beschließen.

Beschäftigungsoffensive für Köln

SPD und GRÜNE schnüren Maßnahmenpaket

Das von SPD und Grünen initiierte Expertenhearing Anfang November machte noch mal deutlich, dass gerade die Instrumente zur beruflichen Integration von Langzeitarbeitslosen auszubauen sind. Ein konkretes Maßnahmenbündel für die ArGe wollen SPD und Grüne in der gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse Wirtschaft und Soziales am 27.11.06 beschließen.

„Unser Paket zielt darauf ab, dass Arbeitssuchende mit Priorität in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt und die dafür gesetzlich vorgesehenen Angebote verstärkt beworben und eingesetzt werden. Das von uns geforderte Integrationsprogramm 2007 soll daneben Maßnahmen zum Erhalt oder zur Wiederherstellung der Beschäftigungsfähigkeit und zur sozialen Integration vorsehen. Dies sind wichtige Bausteine für eine künftige Unabhängigkeit von sozialen Leistungen“, erklären für die SPD Michael Zimmermann, Fraktionsgeschäftsführer und Walter Kluth, sozialpolitischer Sprecher.

Der nun eingebrachte Antrag sieht einen umfangreichen und detaillierten Maßnahmekatalog vor, der sich an alle potenziellen Akteure des Arbeitsmarktes und insbesondere an die ARGE wendet.

„Auch wurde berücksichtigt, dass die Angebote so individuell sein müssen wie die Lebensgeschichten der Menschen, die davon profitieren sollen. Sie decken das Spektrum von schrittweiser Heranführung an den Arbeitsmarkt bei großen Vermittlungshemmnissen bis hin zur Unterstützung der Schaffung eines dauerhaften, sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatzes ab“, ergänzen Jörg Frank, Fraktionsgeschäftsführer, und Ossi Helling, sozialpolitischer Sprecher, für die GRÜNEN.

 Anlage: Antrag „Beschäftigungsoffensive für Köln“


Mehr aus Soziales

Einfache Sprache ist bürgernahe Sprache

Ratsfraktion 15. Juni 2021

Das hier nennt man Pressemitteilung. Sie beschreibt, was wir wollen. Wir sind drei Parteien. Parteien beschließen Regeln für Menschen. Wir heißen GRÜNE, CDU und Volt. Wir wollen...

Weiterlesen

Neues aus dem Ausschuss Soziales, Seniorinnen und Senioren im Kölner Rat

Ratsfraktion 01. Juni 2021

Ein zentrales Thema war diesmal die neue Wohnraumschutzsatzung, die illegale Formen der Kurzzeitvermietung über Plattformen wie Airbnb verhindern soll. Auch wie es beim Kölner...

Weiterlesen

Neue Wohnraumschutzsatzung: „Mehr Transparenz erschwert illegale Formen von Kurzzeitvermietung über Airbnb und Co.“

Ratsfraktion 27. Mai 2021

Der Sozialausschuss des Stadtrats wird heute über den Vorschlag der Verwaltung für eine neue Wohnraumschutzsatzung diskutieren. Die wesentliche Neuerung darin ist eine Anmelde- und...

Weiterlesen