BTW-K-01 Zeile 97 Persönlichkeitsrechte


Veröffentlicht am: 04. April 2013

Außerdem müssen Inhaberinnen von Nutzungsrechten die Kreativen darüber informieren, wie oft ihr Werk genutzt wurde und welche Erträge damit erwirtschaftet wurden.

Denn nur wenn sie umfassend über die Nutzung ihrer Werke informiert sind, können UrheberInnen eine angemessene Vergütung aushandeln. Weiterhin muss dafür Sorge getragen werden, dass gefundene Vereinbarungen kontrolliert und im Streitfall auch durchgesetzt werden. Urheberpersönlichkeitsrechte müssen auch in der Zukunft gewahrt bleiben, damit UrheberInnen auch weiterhin über die Nutzung ihrer Inhalte selbst entscheiden können. Ersetzen durch:  Außerdem müssen die Verwerter kreativer Leistungen die Kreativen darüber informieren, wie oft ihr Werk oder Leistung genutzt wurde und welche Erträge damit erwirtschaftet wurden. Denn nur wenn sie umfassend über die Nutzung ihrer Werke oder Leistungen informiert sind, können UrheberInnen und KünstlerInnen auf dieser Grundlage eine angemessene Vergütung verlangen. Weiterhin muss dafür Sorge getragen werden, dass gefundene Vereinbarungen kontrolliert und im Streitfall auch durchgesetzt werden. Die Persönlichkeitsrechte der UrheberInnen und KünstlerInnen müssen auch in der Zukunft gewahrt bleiben, damit diese auch weiterhin über die Nutzung ihrer Inhalte selbst entscheiden können.