„Durch DJ und Alkoholausschank wird aus der Überlauffläche eine neue Partyzone.“

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 16. Januar 2023

Die Stadtverwaltung hat am 13. Januar 2023 den Plan für das Sicherheitskonzept für den Straßenkarneval vorgestellt. Sie plant, Teile der „Uniwiesen“ im Inneren Grüngürtel als Ausweichflächen zur Verfügung zu stellen, um so eine Überfüllung der Zülpicher Straße und des Kwartier Latäng zu verhindern. Aus dem Plan der Stadtverwaltung geht hervor, dass es hierbei nicht nur um Notfallrückhalteräume geht. Darüber hinaus soll es dort auch Angebote wie einen DJ, Alkoholausschank und Speisen geben.

Christiane Martin, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Kölner Rat, sagt dazu: „Die Grüne Ratsfraktion lehnt diesen Plan der Stadtverwaltung ab. Es ist klar, dass es Ausweichflächen braucht, um die Sicherheit der Feiernden und Anwohnenden zu gewährleisten. Dass der Plan aber nun solche Angebote für Feiernde mitten in unserem schützenswerten Grüngürtel vorsieht, ist für uns nicht nachvollziehbar. Durch DJ und Alkoholausschank wird aus der Überlauffläche eine neue Partyzone, und das in einem Landschaftsschutzgebiet. Es ist ein merkwürdiges Signal, dass die Verwaltung nach Prüfung von 14 Alternativflächen zu dem Schluss kommt, nur die Uniwiesen kämen in Frage. Unter anderem wurde eine mögliche Ausweichfläche auf dem Hohenzollernring ausgeschlossen, um den Verkehr nicht zu behindern. Aus unserer Sicht eine falsche Prioritätensetzung. DJ und Alkoholausschank auf den Uniwiesen müssen für den anstehenden Straßenkarneval gestrichen werden. Spätestens für die nächste Session sollte die Verwaltung neu planen und den Grüngürtel verschonen.“

 


Mehr aus Ratsfraktion

Frühere KHD-Verwaltung: „Es braucht konstruktive Gespräche für einen Wiedereinzug von raum13“

Ratsfraktion 31. Januar 2023

Im heutigen Kulturausschuss beraten die Mitglieder im Rahmen einer Aktuellen Stunde über Berichte von Vandalismus im Otto-und-Langen-Quartier. Es wird auch um die Perspektiven für...

Weiterlesen

Neues Förderprogramm für Träger im Jugendbereich: „In Zeiten großer Unsicherheiten unverzichtbar.“

Ratsfraktion 31. Januar 2023

Im heutigen Jugendhilfeausschuss steht ein neues Förderprogramm zur Abstimmung, das freie Träger, Vereine und Institutionen aus dem Bereich der Jugendhilfe unterstützen soll. Es...

Weiterlesen

Erste „Gemeinwohlbilanzen“ in Arbeit: „So werden unsere Kölner Unternehmen nachhaltiger“

Ratsfraktion 19. Januar 2023

Mit einem im September 2021 im Rat beschlossenen Pilotprojekt hat das Ratsbündnis auf Grüne Initiative hin eine ökologische und soziale Stärkung der Kölner Wirtschaft auf den Weg...

Weiterlesen