Erklärung „Die Stadt und die Behinderten“ (sog. „Erklärung von Barcelona“)

Von Ratsfraktion


Veröffentlicht am: 25. Januar 2007

Ratsfraktion: Antrag im Sozialausschuss
SPD und Grüne fordern dass, die Stadt Köln die Erklärung „ Die Stadt und die Behinderten“ (sog. „Erklärung von Barcelona“) unterzeichnet .

Antrag als pdf-Dokument [mehr ...]

externer Link: Erklärung von Barcelona im Wortlaut [mehr ...]


SPD-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Bündnis 90 / Die Grünen im Kölner Rat

18.01.2007

An den Vorsitzenden des Ausschusses für Soziales und Senioren
Herrn Walter Kluth

Herrn Oberbürgermeister
Fritz Schramma

 
Antrag gem. § 3 der GschO des Rates
hier: Erklärung „Die Stadt und die Behinderten“ (sog. „Erklärung von Barcelona“)

 Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Antragsteller bitten Sie, folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung des Sozialausschusses am 08.03.2007 aufzunehmen: Am 30.11.2006 fand im Rathaus die Kölner Veranstaltung zum Internationalen Tag behinderter Menschen statt.

Das  Plenum hat mit überwältigender Mehrheit vorgeschlagen, dass die Stadt Köln die Erklärung von Barcelona, die gemäß des Beschlusses der unterzeichnenden Städte aus März 1995 den Titel „Die Stadt und die Behinderten“ trägt, unterzeichnet.

Köln ist bereits mit einem gut ausgebauten Beratungsnetz für Menschen mit körperlichen und psychischen Behinderungen ausgestattet. Seit Jahren arbeitet die Stadtarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik engagiert und erfolgreich. Die Grundsatzbeschlüsse zur Barrierefreiheit des öffentlichen Lebens in Köln werden nach und nach umgesetzt.
Die Besetzung der mit breiter Mehrheit in allen beteiligten Gremien beschlossenen Stelle der/des Behindertenbeauftragten steht kurz bevor.
Ein Teil der Vereinbarungen, die vor mehr als 10 Jahren in Barcelona unterzeichnet wurden, ist in Köln bereits erfüllt.
Um die Forderungen öffentlich zu unterstützen und eine Verbindlichkeit in Köln zu unterstreichen beschließt der Sozialausschuss:

Beschluss:
Die Stadt Köln unterzeichnet die Erklärung „ Die Stadt und die Behinderten“ (sog. „Erklärung von Barcelona“) .
Die Verwaltung wird eine entsprechende Ratsvorlage erstellen, die in der StadtAG Behindertenpolitik und in allen betroffenen Ausschüssen vor beraten wird.

Begründung:
Folgt mündlich        

Mit freundlichen Grüßen                                        
Michael Zimmermann                                 Jörg Frank
SPD-Fraktionsgeschäftsführer                   GRÜNE-Fraktionsgeschäftsführer


Mehr aus Soziales

Mehr Gleichstellung: Vom Ratsbündnis freigegebene Gelder fließen in neues Förderprogramm und Anti-Gewalt-Kampagne

Ratsfraktion 13. Juni 2022

Ein neues Förderprogramm und eine neue Anti-Gewalt-Kampagne sollen die Gleichstellung von Frauen und Männern in Köln stärken. Finanziert wird beides entweder teilweise oder...

Weiterlesen

Sozialausschuss: Mehr Hilfen für obdachlose Menschen und Stärkung der Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt

Ratsfraktion 12. Mai 2022

Im heutigen Ausschuss für Soziales, Seniorinnen und Senioren wird die GRÜNEN-Fraktion zwei wichtigen Maßnahmen zur Unterstützung obdachloser Menschen in Köln zustimmen. Zum einen...

Weiterlesen

Barrierefreier Zugang zum Rathaus: „Eine starke Demokratie baut Hürden ab“

Ratsfraktion 28. April 2022

Heute wurden das „Rote Haus“ am Alter Markt zusammen mit der neuen Rathaustreppe am Ratsturm und einem neuen Fahrstuhl eingeweiht. Durch den Fahrstuhl ist nun der barrierefreie...

Weiterlesen