Gezielte Ansprache neu eingetretener Frauen im Kölner Kreisverband


Veröffentlicht am: 07. Januar 2017

Für den Kreisvorstand ist Personalentwicklung und Mitgliederbindung eine Daueraufgabe. Gerade die Förderung von Frauen in politischen Ämtern ist bei einer Partei, die die 50 Prozentquote erfüllen will und muss, ein kontinuierlicher Prozess.

Um mehr über die Motivlage von neu eingetretenen Frauen und bisher inaktiven weiblichen Mitgliedern zu erfahren, bietet der Kreisverband ein niederschwelliges Veranstaltungsformat an, um gezielt mit Frauen in einen Dialog zu kommen, die bisher keine Ämter und Mandate haben. Das Ergebnis dieser Veranstaltung sowie die Ergebnisse laut Protokoll der Frauen-MV zu TOP 1 und die Beschlusslage zur Frauenförderung auf Bundesebene (siehe Anhang) wird im Delegiertenrat mit den Arbeitskreisen und Ortsverbänden diskutiert und fließt bei Bedarf auch in eine Überarbeitung der Konzeption des Neuen-Treffens ‚Wer wir sind und was wir machen‘ ein. Es werden dann weitere Maßnahmen und Angebote für und mit den partei-internen Gremien entwickelt, um den Frauenanteil unter den aktiven Mitgliedern nachhaltig zu steigern.