Keine Räumung der Marktstraße 10!

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 25. Juni 2020

Die Grüne Ratsfraktion ruft die Oberbürgermeisterin dazu auf, die laut vorliegenden Informationen, für diese Woche angesetzte Räumung des besetzten Hauses Marktstraße. 10 vorerst auszusetzen! Sofern ein weiterer Verbleib in der Marktstraße 10 aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist, soll den derzeit dort lebenden Menschen eine Alternative, in der sie gemeinsam untergebracht werden können, zur Verfügung gestellt werden.

Die Grüne Ratsfraktion ruft die Oberbürgermeisterin dazu auf, die laut vorliegenden Informationen, für diese Woche angesetzte Räumung des besetzten Hauses Marktstraße. 10 vorerst auszusetzen! Sofern ein weiterer Verbleib in der Marktstraße 10 aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist, soll den derzeit dort lebenden Menschen eine Alternative, in der sie gemeinsam untergebracht werden können, zur Verfügung gestellt werden.
Seit März ist das Haus in der Marktstraße 10 besetzt. Obdachlose Menschen haben sich in Einzelzimmern eingerichtet und fühlen sich dort sicher vor Corona. Sie haben dort eine vorläufige Bleibe gefunden.

Die Kölner Verwaltung wollte das Haus in der Marktstraße bereits im März räumen lassen mit der Begründung, es gäbe eine Gesundheitsgefährdung durch starken Schwarzschimmmelbefall. Dies hat sich als nicht haltbar erwiesen. Die Menschen konnten zunächst in diesem Interim bleiben, das künftig den Planungen der Parkstadt Süd weichen muss.

Ein aktueller Besuch zeigt Fortschritte bei der Gestaltung der einzelnen Räume und Installationen im Haus. Auch die der Bewohner*innen haben sich organisiert und ein Netzwerk in die Stadtgesellschaft aufgebaut.

Vor Beendigung der Corona Pandemie halten wir eine Räumung des Gebäudes für falsch. Für obdachlose Menschen ist es schon schwer genug sich vor Corona zu schützen. Hier haben sie wenigstens einen geschützten Raum und finden Unterstützung in den Angeboten der Kölner Wohnungslosenhilfe oder durch ehrenamtliche Helfer*innen.

Köln, 24. Juni 2020

Verantwortlich: Brigitta von Bülow, Fraktionsvorsitzende

 


Mehr aus Ratsfraktion

Eine Woche nach Beginn der Hochwasser-Katastrophe: Die Lehren für uns in Köln

Kreisverband 22. Juli 2021

Mit Erschütterung haben der GRÜNEN-Kreisverband und die GRÜNEN-Ratsfraktion in Köln die Folgen der Hochwasser-Katastrophe verfolgt, die vor gut einer Woche ihren Anfang nahm. Die...

Weiterlesen

Einigung zwischen Klimawende und Rheinenergie: „Beim Klimaschutz ziehen jetzt alle an einem Strang“

Ratsfraktion 21. Juli 2021

Die GRÜNEN-Fraktion im Kölner Rat begrüßt die Einigung zwischen dem zivilgesellschaftlichen Bündnis „Klimawende Köln“ und dem Energieversorger Rheinenergie. Laut dem Kompromiss...

Weiterlesen

Landesregierung beendet Energieagentur NRW: Köln verliert starke Partnerin für kommunalen Klimaschutz

Ratsfraktion 12. Juli 2021

Die schwarz-gelbe Landesregierung will die über drei Jahrzehnte etablierte Energieagentur NRW Ende 2021 abwickeln. Künftig soll eine neue landeseigene Agentur die Kommunen im Land...

Weiterlesen