Köln atmet auf – GRÜNE verabschieden Positionspapier zu nachhaltiger Mobilität

Kreisverband
Veröffentlicht am: 25. Februar 2019

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 23. Februar 2019 im Barbara-von-Sell-Berufskolleg in Nippes haben die Kölner GRÜNEN mit großer Mehrheit ein Positionspapier zur nachhaltigen Mobilität beschlossen. Die Grüne Vision für Köln ermöglicht einen sicheren, sauberen und bezahlbaren Verkehr.

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 23. Februar 2019 im Barbara-von-Sell-Berufskolleg in Nippes haben die Kölner GRÜNEN mit großer Mehrheit ein Positionspapier zur nachhaltigen Mobilität beschlossen (Hier geht es zum Antrag). Die Grüne Vision für Köln ermöglicht einen sicheren, sauberen und bezahlbaren Verkehr. Sie stellt die Bedürfnisse der Bürger*innen in den Mittelpunkt, löst aktuelle Probleme und sieht ein zukunftsfähiges Mobilitätskonzept vor. Konkrete Maßnahmen zum Erreichen dieses Zieles sollen den ÖPNV, den Rad- und den Fußverkehr stärken und den motorisierten Individualverkehr eindämmen. „Wir brauchen dringend eine Verkehrswende in Köln, die alle Verkehrsteilnehmer*innen berücksichtigt“, erklärt Frank Jablonski, Vorsitzender der Kölner GRÜNEN. „Dafür muss man Mut beweisen und Mobilität neu denken. Beides haben wir getan. Wir möchten mit diesem Positionspapier eine sachorientierte Diskussion anstoßen, die nicht den PKW-Verkehr, sondern die Menschen in dieser Stadt in den Mittelpunkt stellt. Wir sind eine wachsende Stadt. Wenn wir einen Verkehrskollaps in Köln verhindern wollen, müssen wir jetzt entschlossen handeln. Im Zuge der Erstellung unseres Kommunalwahlprogrammes werden wir diese Ideen mit den Kölnerinnen und Kölnern diskutieren."

Bereits morgen stellen die Kölner GRÜNEN ihre Vision von einer nachhaltigen Verkehrswende vor: Am Dienstag, dem 26. Februar 2019, findet um 19 Uhr eine Diskussion im Stadtgarten mit prominenten Expert*innen statt: Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, Dr. Ute Symanski, Aufbruch Fahrrad, Arndt Klocke, Fraktionsvorsitzender und verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion NRW und Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident und wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Institut, moderiert von Katharina Dröge MdB.

Kontakt: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Köln, Christiane Martin, presse@gruenekoeln.de


Mehr aus Verkehr

Köln atmet auf – GRÜNE verabschieden Positionspapier zu nachhaltiger Mobilität

Kreisverband 25. Februar 2019

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 23. Februar 2019 im Barbara-von-Sell-Berufskolleg in Nippes haben die Kölner GRÜNEN mit großer Mehrheit ein Positionspapier zur nachhaltigen...

Weiterlesen

Ein guter Tag für Köln

01. Mai 2013

Kölner Kreisverband der GRÜNEN begrüßt Entscheidung für die Teilinbetriebnahme der Nord-Süd-U-Bahn. Erklärung der beiden Vorsitzenden zur Entscheidung des Stadtrates.

Weiterlesen

Rede Ossi Helling: Migration aus den EU-Mitgliedsstaaten Südosteuropas (Rat 19.03.13)

19. März 2013

Meinem Beitrag über die Zuwanderung aus Südosteuropa möchte ich zwei Bekenntnisse voranstellen. Ich hoffe, dass diese Bekenntnisse von allen demokratischen Parteien im Kölner Rat...

Weiterlesen