Kulturelle Nutzungen in der Herbrandstraße in Ehrenfeld erstmal gesichert

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 17. Mai 2019

Eine bessere Empfehlung konnte die Bezirksvertretung Ehrenfeld dem Stadtentwicklungsausschuss gar nicht geben: Einfach einen Bebauungsplan auf den Bereich rund um das Cinenova zu legen,   “…um eine Beeinträchtigung der gewerblichen und kulturellen Nutzung zu verhindern und zur Sicherstellung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung…"

Eine bessere Empfehlung konnte die Bezirksvertretung Ehrenfeld dem Stadtentwicklungsausschuss gar nicht geben:
Einfach einen Bebauungsplan auf den Bereich rund um das Cinenova zu legen,   “…um eine Beeinträchtigung der gewerblichen und kulturellen Nutzung zu verhindern und zur Sicherstellung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung…“.  Damit die Ausweisung eines Gewerbegebietes an dieser Stelle auch wasserdicht ist,  „… sollen Vergnügungsstätten - ausgenommen sind Einrichtungen, die Musik- und Tanzveranstaltungen anbieten - sowie Bordelle und bordellartige Betriebe und Beherbergungsbetriebe, Hotels und Boardinghäuser ausgeschlossen werden, um das Gebiet für gewerbliche und kulturelle Nutzungen zu sichern und städtebauliche Negativwirkungen zu verhindern.“  so der Beschlussvorschlag aus der Bezirksvertretung.
Christiane Martin, die diesen Beschluss in der Bezirksvertretung angeregt hatte, konnte ihn auch im Stadtentwicklungsausschuss begleiten.

„Wir mussten einfach nur noch zustimmen und sind damit einen Schritt weiter gekommen, bei der Sicherung der für Ehrenfeld so wichtigen kulturellen Stätten.“ freut sich Brigitta von Bülow, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kölner Rat.
 

Köln, 17.05.2019

Verantwortlich: Lino Hammer, Fraktionsgeschäftsführer

 

 

 

 


Mehr aus Ratsfraktion

Rat im Rückblick - Sitzung vom 9. Juli 2019 (pdf)

Ratsfraktion 10. Juli 2019

Die letzte Ratssitzung vor der Sommperpause hätte mit 12 Anträgen und über 100 Tagesordnungspunkten das Potential gehabt, bis weit nach Mitternacht zu gehen. Mit der Petition zur...

Weiterlesen

Anlässlich der Morddrohungen von rechts und des Mordes an Walter Lübcke

Ratsfraktion 09. Juli 2019

Resolution der Demokratischen Fraktionen im Rat der Stadt Köln , 8.7. 2019 im Kölner Rathaus:

Die demokratischen Fraktionen im Kölner Rat verurteilen aufs Schärfste den grausamen...

Weiterlesen

Neues aus dem Stadtentwicklungsausschuss am 4.7.2019

Ratsfraktion 08. Juli 2019

Sabine Pakulat, ​​​​​​​Sprecherin für Stadtentwicklung und Liegenschaften, berichtet aus dem Ausschuss u.a. zu den Themen: Schutz der Clubszene, Umgestaltung der linksrheinischen...

Weiterlesen