Kulturelle Veranstaltungen und Kleinfestivals in Köln ermöglichen: Freiflächen im Sommer für Kultur in Köln öffnen

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 12. Mai 2020

Infolge von Corona sind viele Kulturveranstaltungen und Festivals in Köln abgesagt, trotz nun erfolgter Lockerungen bedarf es kreativer Lösungen, um kulturelle Veranstaltungen und kleinere Festivalformate vor allem für den bevorstehenden Sommer in Köln zu ermöglichen. Mit unserem Antrag für den kommenden Ausschuss Kunst und Kultur am 09.06.20 beauftragen wir deshalb die Verwaltung kurzfristig unter Beachtung der Hygienevorschriften des RKI, Planung und Ermöglichung kultureller Veranstaltungen und kleinerer Festivals unter Nutzung von Freiflächen, wie z.B. Plätze Messeparkplätze, Freilichtbühnen sowie Pop-Up Open-Air Spielstätten zu unterstützen.

Infolge von Corona sind viele Kulturveranstaltungen und Festivals in Köln abgesagt, trotz nun erfolgter Lockerungen bedarf es kreativer Lösungen, um kulturelle Veranstaltungen und kleinere Festivalformate vor allem für den bevorstehenden Sommer in Köln zu ermöglichen.

Mit unserem Antrag für den kommenden Ausschuss Kunst und Kultur am 09.06.20 beauftragen wir deshalb die Verwaltung kurzfristig unter Beachtung der Hygienevorschriften des RKI, Planung und Ermöglichung kultureller Veranstaltungen und kleinerer Festivals unter Nutzung von Freiflächen, wie z.B. Plätze Messeparkplätze, Freilichtbühnen sowie Pop-Up Open-Air Spielstätten zu unterstützen.

Dazu Brigitta von Bülow, kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN:„Die Beschränkungen, die die Corona-Krise erfordern, bedrohen die vielfältige Kulturszene in Köln. In diesen Zeiten sind kreative Lösungen gefragt. Kunst und Kultur sollen wieder erlebbar werden. Hier gilt es, kreativ neue Wege zu gehen und konstruktiv zu begleiten, um die kulturelle Vielfalt in Köln weiterhin lebendig zu halten und möglichst vielen eine Teilnahme zu ermöglichen. Dazu eignen sich Veranstaltungsformate unter freiem Himmel besonders. Einige vielversprechende  Ideen liegen uns bereits vor; ich bin sicher, dass weitere folgen werden, denn die kulturelle und kreative Szene Kölns hat schon immer starke Impulse gesetzt.“

Köln, 12. Mai 2020

Verantwortlich: Lino Hammer, Fraktionsgeschäftsführer

Anlage:  Antrag Ausschuss Kuk am 09.06.20


Mehr aus Ratsfraktion

Keine Räumung der Marktstraße 10! OMZ kann vorerst bleiben!

Ratsfraktion 30. Juni 2020

Die Grüne Ratsfraktion freut sich darüber, dass die Bewohner der Marktstraße 10 vorerst im Gebäude bleiben können.

In der Ratssitzung am Montag beschlossen Grüne, SPD,CDU,...

Weiterlesen

Vergleich Archiv: Ratsfraktion begrüßt den Vorschlag

Ratsfraktion 30. Juni 2020

Der Einsturz des Stadtarchivs war für Köln ein traumatisches Ereignis, vor allem für die Angehörigen der Opfer, die Anwohner, die ihre Wohnungen verloren haben, Mitarbeiterinnen...

Weiterlesen

Rechtsgutachten zum Ausbau des FC im Grüngürtel

Ratsfraktion 29. Juni 2020

Am 18.06 beschloss der Rat mehrheitlich die Erweiterung des FC und damit die Versiegelung der Gleueler Wiese. Die Initative "Grüngürtel für alle" und andere wollen dagegen klagen....

Weiterlesen