Neues aus dem Schulausschuss - Sitzung vom 19.04.2021

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 22. April 2021

Zentraler Punkt dieser Sitzung war die von uns beantragte Aktuelle Stunde, die das geänderte Gymnasialanmeldeverfahren, mit dem faktisch die  Zweitwunschmöglichkeit abgeschafft wurde, aufgearbeitet werden sollte, was erfolgt ist. Es war leider zu erwarten, dass nicht alle Schülerinnen und Schüler bei der Vergabe der Gymnasialplätze, wie dies in den vergangenen Jahren der Fall war, ihre Wunschschule bekommen würden.

Zentraler Punkt dieser Sitzung war die von uns beantragte Aktuelle Stunde, die das geänderte Gymnasialanmeldeverfahren, mit dem faktisch die  Zweitwunschmöglichkeit abgeschafft wurde, aufgearbeitet werden sollte, was erfolgt ist.

https://ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=813061&type=do&

Es war leider zu erwarten, dass nicht alle Schülerinnen und Schüler bei der Vergabe der Gymnasialplätze, wie dies in den vergangenen Jahren der Fall war, ihre Wunschschule bekommen würden. Bisher war es so, dass dann noch die Möglichkeit des vorher angegebenen Zweitwunschs bestand. Nachdem die Verwaltung im laufenden Verfahren ohne Rücksprache mit den schulpolitischen Sprechenden die Regeln geändert hatte, starteten jetzt alle abgelehnten Schülerinnen und Schüler in der zweiten Runde wieder bei Null und mussten sich auf die verbliebenen Plätze bewerben. In der Aktuellen Stunde wurde auch von uns vor allem die mangelnde Kommunikation der Verwaltung kritisiert.

Es wurde einmal mehr deutlich, dass die Unterbringung an weiterführenden Schulen auf Kante genäht ist und vom Wohlwollen der Genehmigung von Mehrklassen durch die Bezirksregierung abhängt. Darauf können wir uns nicht weiter verlassen, abgesehen davon, dass dadurch vor Ort für Lernende und Lehrende suboptimale Lernbedingungen herrschen.
 

Es wurde am Ende der Aktuellen Stunde eine von uns über das Bündnis initiierte Resolution einstimmig verabschiedet, die die Verwaltung auffordert, sofort mehr Schulraum durch Container und vorgezogene Interimslösungen bereits beschlossener Schulen zu schaffen; es sollte aber auch nach Lösungen gesucht werden, nämlich die Anmietung von Büroräumen oder andere fußläufig zu erreichende Alternativen zu prüfen und für den Unterrichtsbetrieb zu ermöglichen.
Eine weitere wichtige Forderung, um zukünftig aus diesem Dilemma herauszukommen, war, bei Bauprojekten zuerst die Möglichkeit eines Schulbaus zu prüfen, bevor weiterer Wohnungsbau entsteht.

Dem Antrag zur Sicherung des Gebäudes / der Fläche der russischen Föderation haben wir zugestimmt. Die Verwaltung, war schon initiativ geworden, nachdem die Meldung, dass das Gebäude zum Verkauf stehe, über Radio Köln kam.

https://ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=814416&type=do&

Die Beantwortung unserer Frage zum Thema Sanierung des Hölderlin-Gymnasiums in Köln Mülheim hat uns nicht zufrieden gestellt.

https://ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=808039&type=do&

Wir haben darauf bestanden, die angekündigte Massenstudie und die Ergebnisse der Workshops einsehen zu können.

Unsere Änderung des Dringlichkeitsantrags der FDP für die  Anschaffung von CO2 – Geräte an Schulen wurde beschlossen. Schulen werden CO2-Messgeräte für ihre Räume angeboten, sofern sie diese wünschen.

Bärbel Hölzing


Mehr aus Ratsfraktion

Belgisches Viertel: Ratsbündnis sorgt für Ausgleich der Interessen bei hart umkämpftem Thema

Ratsfraktion 07. Mai 2021

Wichtige Themen im Rat waren der Bebauungsplan Belgisches Viertel, die Sanierung der Kragplatte, Impfungen in benachteiligten Vierteln und die neue Lösung für raum13.

Weiterlesen

Auf dem Weg zur müllfreien Stadt: Rat beauftragt Stadt mit Zero Waste Konzept

Ratsfraktion 07. Mai 2021

Das Mehrheitsbündnis im Kölner Rat aus GRÜNEN, CDU und Volt hat die Kölner Abfallwirtschaftsbetriebe in der Ratssitzung aufgefordert, bis spätestens Ende 2022 ein...

Weiterlesen

Sportboxen fördern Sport im Freien!

Ratsfraktion 30. April 2021

Gerade während der Pandemie ist Sport im Freien wichtig und gesundheitsfördernd. Viele Menschen wollen sich bewegen, diesen Schwung gilt es zu nutzen. „Deshalb wollen wir mit der...

Weiterlesen