Politik macht beim Laurenz-Carré klare Vorgaben

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 25. März 2020

Öffentlich-geförderter Wohnungsbau muss umgesetzt werden! Die Vorgaben für die Entwicklung dieses nicht unbedeutenden Grundstückes im Herzen von Köln werden immer klarer. Hier soll neben den gewerblichen Einheiten auch Wohnungsbau (davon 30 % gefördert) umgesetzt werden.

„Die Vorgaben für die Entwicklung dieses nicht unbedeutenden Grundstückes im Herzen der Stadt Köln werden immer klarer. Hotels, Büros, Läden, Gaststätten und Wohnungen sollen im Laurenz-Carré, direkt gegenüber des Doms, verwirklicht werden. Gemischte Nutzungen sind der beste Garant für lebendige Quartiere. Deshalb soll hier neben den gewerblichen Einheiten auch Wohnungsbau umgesetzt werden. Dazu gehört, wie bei allen Wohnbauprojekten, die Schaffung von 30 % öffentlich-gefördertem Wohnungsbau. Wohnen in der Innenstadt soll erschwinglich bleiben und ist ein Pluspunkt für Köln.“, erklärt Sabine Pakulat, Stadtentwicklungspolitische Sprecherin.

Dazu Brigitta von Bülow, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN: „Für uns war es von Anfang an klar, dass wir an dieser Stelle sensibel planen müssen, um eine durchgängige Belebung des Quartiers zu erreichen. Dies geht am besten mit Wohnen und einer sozial ausgewogenen Mischung der Bewohnenden. Von Anfang an kam deshalb für uns nur die komplette Umsetzung des Kooperativen Baulandmodells in all seiner Transparenz in Frage.
Deshalb stimmen wir mit voller Überzeugung dem Beschlussvorschlag der Verwaltung
(...2. Entsprechend des Beschlusses des Stadtentwicklungsausschusses vom 21.09.2017 (vgl. Anlage 4) zum öffentlich geförderten Wohnungsbau ist der Nachweis von mindestens 30% öffentlich gefördertem Wohnungsbau der zu errichtenden Wohneinheiten im Laurenz-Carré (Bereich Marspfortengasse 10) zu erbringen“) zu und sind uns sicher, dass es hierfür eine große politische Mehrheit gibt.“


Köln, 25.03.2020
Verantwortlich: Lino Hammer, Fraktionsgeschäftsführer

 


Mehr aus Ratsfraktion

Verkehrskonzept Altstadt: Kleine Maßnahmen – Große Wirkung!

Ratsfraktion 19. Mai 2020

Verkehrskonzept Altstadt wird jetzt zügig umgesetzt. Die Verwaltung legt für den kommenden Verkehrsausschuss eine Mitteilung zur weiteren Umsetzung vor. Die Wegnahme des...

Weiterlesen

Hohe Bearbeitungsrückstände bei Wohngeldanträgen in Köln: Grüne fordern unbürokratische Zwischenlösung für ausstehende Wohngeldbescheide

Ratsfraktion 18. Mai 2020

Gestern wurde bekannt, dass rund 5.500 Wohngeldanträge auf Bearbeitung durch die Wohngeldstelle warten. "Die Verwaltung muss eine Zwischenlösung - wie z.B. eine Abschlagszahlung -...

Weiterlesen

Die Ratssitzung aus GRÜNER Sicht: Rat im Rückblick (pdf-Format)

Ratsfraktion 15. Mai 2020

Der Rat tagte wieder Gürzenich: Im Fokus standen diverse Anträge u. Vorlagen rund um Corona. Trotz Vereinbarung, die Sitzung aus Infektionsschutzgründen zu straffen, gab es eine...

Weiterlesen