Pressemitteilung // 2500. Mitglied: Kölner GRÜNE verdoppeln ihre Mitgliederzahl in nur zweieinhalb Jahren

Kreisverband
Veröffentlicht am: 26. Mai 2021

Der Kreisverband der Kölner GRÜNEN hat nach seinem enormen Mitgliederzuwachs der vergangenen Wochen die Marke von 2500 Mitgliedern erreicht.

Die Mitgliederzahl verdoppelte sich im Zeitraum von nur gut zweieinhalb Jahren. Erst im Oktober 2018 nahmen die Kölner GRÜNEN ihr 1250. Mitglied auf.

Allein seit der Bekanntgabe von Annalena Baerbocks Kanzlerkandidatur am 19. April erlebte die Partei einen Zuwachs von 10 Prozent. Am Stichtag Dienstag waren 2501 Personen Mitglied bei den Kölner GRÜNEN.

Die Vorsitzende des Kreisvorstands, Katja Trompeter, teilte mit: „Das Erreichen dieser Marke ist ein Meilenstein für unsere Partei und zeigt uns, dass sich die Menschen einen Aufbruch wünschen. Ich freue mich sehr, mit so vielen Kölner GRÜNEN wie noch nie zuvor den Wahlkampf zu starten.“

Frank Jablonski, Vorsitzender des Kreisvorstandes, fügte hinzu: „Die Zeit ist reif für einen Wandel. Wir müssen die Klimakrise bekämpfen, Ungleichheiten reduzieren und gegen Hass, Hetze und Diskriminierung einstehen. Der Zuspruch der vielen Neumitglieder spiegelt wider, dass die Menschen kein "Weiter so" wollen.“

Pressekontakt:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Köln
Elisabeth Huther
presse[at]gruenekoeln.de
Tel. 0221-73298-56


Mehr aus Kreisverband

Wahlkampfschulungen mit Profis

Kreisverband 27. Mai 2021

Wir bieten für Interessierte drei Wahlkampfschulungen zur Bundestagswahl an. Damit bist du gewappnet für Wahlkampfstände, Haustürwahlkampf und Plakate aufhängen.

Weiterlesen

Pressemitteilung // 2500. Mitglied: Kölner GRÜNE verdoppeln ihre Mitgliederzahl in nur zweieinhalb Jahren

Kreisverband 26. Mai 2021

Der Kreisverband der Kölner GRÜNEN hat nach seinem enormen Mitgliederzuwachs der vergangenen Wochen die Marke von 2500 Mitgliedern erreicht.

Weiterlesen

Stellungnahme // Kölner GRÜNE für Erhalt der Rodenkirchener Brücke

Kreisverband 21. Mai 2021

Die Kölner GRÜNEN fordern einen Stopp des Autobahnausbaus der A4 und der damit verbundenen Neubauten. Stattdessen muss jetzt in eine nachhaltige Mobilität, also z.B. Schienen- und...

Weiterlesen