Pressemitteilung // Bäume schützen mit der „Stadt Köln App“: GRÜNEN Initiative soll ehrenamtliche Baumpflege erleichtern

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 25. Mai 2021

Mit ihrer ersten Initiative im neuen Digitalisierungsausschuss des Stadtrats wollen die GRÜNEN Pflege und Schutz der Bäume in Köln deutlich erleichtern. Die „Stadt Köln App“ soll dafür um verschiedene Funktionen und Informationsangebote für die Bürger*innen erweitert werden.

Unter anderem folgende neue Funktionen in der App sollen die Baumpflege erleichtern:

  • Schnittstelle zum städtischen Baumkataster, in dem die Kölner*innen alle hinterlegten Informationen zum städtischen Baumbestand abrufen können.
  • Informationen zum Bewässerungsbedarf eines Baumes am jeweiligen Standort.
  • Tipps zur Baumpflege für interessierte Kölner Bürger*innen.
  • Such- und Kontaktfunktionen zum Finden und Ausleihen von Standrohren, außerdem Hinweise zum Ausleihen von Wassersäcken.
  • Möglichkeit, der Stadt Baum-Leerstellen über die App zu melden.
  • Das Grünflächenamt soll über die App Bürger*innen über anstehende Baumfällungen samt ihrer Begründung sowie über die Ersatzpflanzungen informieren.
  • Funktion zum Organisieren nachbarschaftlicher Gießaktionen.

Heute veröffentlichter Antrag gemeinsam mit den Bündnispartnern CDU und Volt sowie SPD: AN/1118/2021, abrufbar unter: https://ratsinformation.stadt-koeln.de/

Dazu sagt Dr. David Lutz, Digitalpolitischer Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion in Köln:
„Viele Kölner*innen kümmern sich mit viel Hingabe um den Erhalt unserer Stadtbäume. Gerade in den vergangenen Dürre-Sommern haben ehrenamtliche Bürger*innen und Vereine wie #GießtKölle einen unschätzbaren Beitrag zum Erhalt der Bäume in ihrem Veedel geleistet. Ihnen wollen wir mit der Erweiterung der städtischen App eine Plattform anbieten, die sie bei ihrem Einsatz unterstützt. Durch neue Informationsangebote wollen wir auf die Vielfalt der Stadtbäume hinweisen, Tipps zur Pflege geben, aber auch frühzeitig über notwendige Fällungen und Ersatzbepflanzung informieren.“

Dr. Lutz ergänzt: „Hier zeigt sich, wie Digitalisierung den Klimaschutz unterstützen kann. Diesem Leitbild, das wir als einen zentralen Punkt in den Bündnisvertrag mit CDU und Volt aufgenommen haben, folgen wir mit diesem Antrag. Für die nächsten Ausschusssitzungen werden wir weitere Anträge in diesem Sinne erarbeiten.“


Mehr aus Ratsfraktion

Ausufernde Feiern: Eskalation durch Open-Air-Feierflächen und frühzeitige Vermittlung verhindern

Ratsfraktion 14. Juni 2021

Nach den in Gewalt ausufernden Feiern am Wochenende fordern die GRÜNEN im Kölner Rat angemessene Konsequenzen von der Stadtverwaltung. Um ein Corona-konformes Nachtleben zu...

Weiterlesen

Klimaneutrales Köln 2035: Ratsbündnis will Stadt zur Vorreiterin machen

Ratsfraktion 11. Juni 2021

Mit einem wegweisenden Antrag bringt das Ratsbündnis aus GRÜNEN, CDU und Volt die Stadt Köln auf den Weg in Richtung Klimaneutralität im Jahr 2035. Bis dahin sollen alle...

Weiterlesen

Mahnmal zum NSU-Anschlag an der Keupstraße: Stadtverwaltung muss Gedenkort schnellstmöglich realisieren

Ratsfraktion 09. Juni 2021

Morgen wird der Integrationsrat der Stadt Köln in einer Sondersitzung über die Pläne der Stadtverwaltung für ein Mahnmal an der Keupstraße in Köln-Mülheim beraten. Das soll an die...

Weiterlesen