Pressemitteilung – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Köln

Kreisverband
Veröffentlicht am: 24. Januar 2019

Wahl von Kirsten Jahn als neue Geschäftsführerin der Metropolregion Rheinland e.V.

Die berufliche Entscheidung der Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN im Rat der Stadt Köln, Kirsten Jahn, für die Geschäftsführung der Metropolregion Rheinland e.V. ist zunächst eine persönliche Entscheidung. Der Kreisvorstand der Kölner GRÜNEN wünscht Kirsten Jahn viel Erfolg für die neuen Aufgaben. „Wir gehen davon aus, dass Kirsten Jahn ihr Stadtratsmandat und die damit verbundenen Ämter zeitnah niederlegen wird und die Fraktion der GRÜNEN im Kölner Rat zügig Entscheidungen zur Nachfolge von Kirsten Jahn treffen wird“, sagt Frank Jablonski, Vorsitzender der Kölner GRÜNEN.

Für das Verfahren der Besetzung der Geschäftsführer*innenposition ist die Metropolregion Rheinland e.V. verantwortlich. „Für alle Personalbesetzungsverfahren bei öffentlichen Arbeitgeber*innen, aber auch für Stellen in Organisationen an denen die öffentliche Hand beteiligt ist, wie bei der Metropolregion Rheinland e.V., erwarten wir ein transparentes, offenes Ausschreibungsverfahren. Das hat eine lange Tradition bei den GRÜNEN.“, ergänzt Katja Trompeter, Vorsitzende der Kölner GRÜNEN.

Pressekontakt: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Köln, Jonathan Sieger, buero@gruenekoeln.de


Mehr aus

Frühere KHD-Verwaltung: „Es braucht konstruktive Gespräche für einen Wiedereinzug von raum13“

Ratsfraktion 31. Januar 2023

Im heutigen Kulturausschuss beraten die Mitglieder im Rahmen einer Aktuellen Stunde über Berichte von Vandalismus im Otto-und-Langen-Quartier. Es wird auch um die Perspektiven für...

Weiterlesen

Neues Förderprogramm für Träger im Jugendbereich: „In Zeiten großer Unsicherheiten unverzichtbar.“

Ratsfraktion 31. Januar 2023

Im heutigen Jugendhilfeausschuss steht ein neues Förderprogramm zur Abstimmung, das freie Träger, Vereine und Institutionen aus dem Bereich der Jugendhilfe unterstützen soll. Es...

Weiterlesen

Stellenabbau bei Ford: Unternehmens-Leitung muss Mitarbeitende transparent informieren

Kreisverband 25. Januar 2023

Die Kölner GRÜNEN beobachten die Mitteilungen, dass Ford am Standort Köln womöglich bis zu 3.200 Stellen abbauen möchte, mit großer Sorge. Über die Details will die...

Weiterlesen