Pressemitteilung – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Köln

Kreisverband
Veröffentlicht am: 24. Januar 2019

Wahl von Kirsten Jahn als neue Geschäftsführerin der Metropolregion Rheinland e.V.

Die berufliche Entscheidung der Fraktionsvorsitzenden der GRÜNEN im Rat der Stadt Köln, Kirsten Jahn, für die Geschäftsführung der Metropolregion Rheinland e.V. ist zunächst eine persönliche Entscheidung. Der Kreisvorstand der Kölner GRÜNEN wünscht Kirsten Jahn viel Erfolg für die neuen Aufgaben. „Wir gehen davon aus, dass Kirsten Jahn ihr Stadtratsmandat und die damit verbundenen Ämter zeitnah niederlegen wird und die Fraktion der GRÜNEN im Kölner Rat zügig Entscheidungen zur Nachfolge von Kirsten Jahn treffen wird“, sagt Frank Jablonski, Vorsitzender der Kölner GRÜNEN.

Für das Verfahren der Besetzung der Geschäftsführer*innenposition ist die Metropolregion Rheinland e.V. verantwortlich. „Für alle Personalbesetzungsverfahren bei öffentlichen Arbeitgeber*innen, aber auch für Stellen in Organisationen an denen die öffentliche Hand beteiligt ist, wie bei der Metropolregion Rheinland e.V., erwarten wir ein transparentes, offenes Ausschreibungsverfahren. Das hat eine lange Tradition bei den GRÜNEN.“, ergänzt Katja Trompeter, Vorsitzende der Kölner GRÜNEN.

Pressekontakt: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Köln, Jonathan Sieger, buero@gruenekoeln.de


Mehr aus

Pressemitteilung // Dank und Wertschätzung

Kreisverband 02. April 2020

Die GRÜNEN Köln danken ausdrücklich allen Menschen in Köln, die in diesen Zeiten Verantwortung für uns alle übernehmen. Neben den Beschäftigten bei Feuerwehr, Polizei oder...

Weiterlesen

Keine Haushaltsperre

Ratsfraktion 01. April 2020

Anders als behauptet, hat die Stadt Köln am Freitag keine sog. "Haushaltssperre" verkündet! Diese hätte nämlich zu einer Sperrung insbesondere aller freiwilligen Aufgaben geführt....

Weiterlesen

Pressemitteilung // Radverkehr fördern mit Pop-up-Bike-Lanes

Kreisverband 01. April 2020

Die GRÜNEN in der Bezirksvertretung Ehrenfeld fordern, den Radverkehr im Stadtbezirk in der aktuellen Situation schnell und massiv zu fördern, etwa durch die sofortige Schaffung...

Weiterlesen