Pressemitteilung // Dank und Wertschätzung

Kreisverband
Veröffentlicht am: 02. April 2020

Die GRÜNEN Köln danken ausdrücklich allen Menschen in Köln, die in diesen Zeiten Verantwortung für uns alle übernehmen. Neben den Beschäftigten bei Feuerwehr, Polizei oder Ordnungsdienst, danken wir den Menschen, die unser alltägliches Leben in Köln überhaupt erst ermöglichen und in Zeiten von Corona besonders belastet sind: Dazu gehören zum Beispiel die Beschäftigten der KVB und der anderen stadteigenen Tochterunternehmen, aber auch z. B. Beschäftigte im Einzelhandel oder Angestellte von Lieferdiensten, die häufig Kontakt zu anderen Menschen haben müssen. Nicht zu vergessen sind die vielen ehrenamtlich Tätigen und Menschen, die in ihrem familiären Umfeld Care-Arbeit leisten.

Eine Gruppe von Menschen ist aber im Moment ganz besonderen Belastungen ausgesetzt: Die Pflegenden in den Krankenhäusern, Seniorenheimen, Pflegeheimen und bei den mobilen Pflegediensten. Diese arbeiten schon seit vielen Jahren unter extrem schwierigen finanziellen und Arbeitsbedingungen und leisten absolut unverzichtbare Arbeit für die Menschen in dieser Stadt. Wir begrüßen die Wertschätzung, die den Pflegenden im Moment entgegengebracht wird und unterstützen diese voll und ganz! Gleichzeitig ist uns auch klar, dass Pflegeberufe besser entlohnt werden müssen.

Frank Jablonski, Vorsitzender der GRÜNEN Köln, erklärt: „Schwere Wochen mit ständig steigenden Belastungen für die Pflegenden werden noch auf uns zukommen. Deshalb ist es wichtig, den Pflegenden jetzt ein deutliches Signal zu senden, dass unser Kölner Dank und unsere Wertschätzung konkret, nachhaltig und dauerhaft sind. Wir können uns verschiedene Leistungen vorstellen, ein Anfang wäre zum Beispiel ein kostenloses KVB-Ticket für alle Pflegenden in Köln.“ Katja Trompeter, Vorsitzende der GRÜNEN in Köln ergänzt: „Uns ist bewusst, dass die finanziellen Spielräume unserer Kommune, gerade in Zeiten von Corona, sehr begrenzt sind. Die großen Hilfspakete müssen aus Düsseldorf und Berlin kommen. Trotzdem möchten wir gemeinsam mit den Pflegenden und allen demokratischen Parteien Maßnahmen entwickeln, die die Situation für die Pflegenden spürbar und dauerhaft verbessern. In Zeiten von Corona, aber natürlich auch darüber hinaus.“

Kontakt: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Köln, Christiane Martin, presse[at]gruenekoeln.de


Mehr aus Kreisverband

ColognePride im Oktober: Menschen brauchen den persönlichen Kontakt

Kreisverband 17. April 2020

Mit der Verschiebung des ColognePride auf den 09.-11. Oktober 2020 wurde eine gute Möglichkeit geschaffen, den Christopher Street Day in diesem Jahr noch stattfinden zu lassen -...

Weiterlesen

Pressemitteilung // Dank und Wertschätzung

Kreisverband 02. April 2020

Die GRÜNEN Köln danken ausdrücklich allen Menschen in Köln, die in diesen Zeiten Verantwortung für uns alle übernehmen. Neben den Beschäftigten bei Feuerwehr, Polizei oder...

Weiterlesen

Pressemitteilung // Radverkehr fördern mit Pop-up-Bike-Lanes

Kreisverband 01. April 2020

Die GRÜNEN in der Bezirksvertretung Ehrenfeld fordern, den Radverkehr im Stadtbezirk in der aktuellen Situation schnell und massiv zu fördern, etwa durch die sofortige Schaffung...

Weiterlesen