Pressemitteilung: GRÜNE Köln verurteilen antisemitische Anfeindungen

Kreisverband
Veröffentlicht am: 03. April 2019

Mit Bestürzung haben die Kölner GRÜNEN die Berichte über die Anfeindungen gegen den Kölner Rabbiner Yechiel Brukner zur Kenntnis genommen.

Mit Bestürzung haben die Kölner GRÜNEN die Berichte über die Anfeindungen gegen den Kölner Rabbiner Yechiel Brukner zur Kenntnis genommen. Sie teilen die Einschätzung des Vizepräsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland Abraham Lehrer, dass sich das gesellschaftliche Klima in den letzten Jahren massiv verschlechtert hat. Kalkulierte Tabubrüche von Rechtsextremen haben dazu geführt, dass antisemitische Anfeindungen in Teilen der Gesellschaft wieder salonfähig geworden sind. Dem stellen sich die Kölner GRÜNEN entschlossen entgegen. Frank Jablonski, Vorsitzender der Kölner GRÜNEN, erklärt: „Es ist erschütternd, dass sich Juden in Köln nicht sicher fühlen können. Es gibt keine Rechtfertigung und keine Entschuldigung für Antisemitismus! Wir sind alle in der Pflicht, am Arbeitsplatz, in der Schule, der Familie oder in der Öffentlichkeit gemeinsam gegen jede Art von Antisemitismus vorzugehen. Wer Antisemitismus duldet oder unterstützt ist ein Feind unserer Demokratie. Füreinander einzustehen in Vielfalt und Akzeptanz ist nicht nur ein kölsches Lebensgefühl, sondern basiert auf den Grundwerten unseres Grundgesetzes.“

Kontakt: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Köln, Christiane Martin, presse[at]gruenekoeln.de, Tel. 0221-3553208, Mobil: 0179-5975879

 


Mehr aus Kreisverband

ColognePride im Oktober: Menschen brauchen den persönlichen Kontakt

Kreisverband 17. April 2020

Mit der Verschiebung des ColognePride auf den 09.-11. Oktober 2020 wurde eine gute Möglichkeit geschaffen, den Christopher Street Day in diesem Jahr noch stattfinden zu lassen -...

Weiterlesen

Pressemitteilung // Dank und Wertschätzung

Kreisverband 02. April 2020

Die GRÜNEN Köln danken ausdrücklich allen Menschen in Köln, die in diesen Zeiten Verantwortung für uns alle übernehmen. Neben den Beschäftigten bei Feuerwehr, Polizei oder...

Weiterlesen

Pressemitteilung // Radverkehr fördern mit Pop-up-Bike-Lanes

Kreisverband 01. April 2020

Die GRÜNEN in der Bezirksvertretung Ehrenfeld fordern, den Radverkehr im Stadtbezirk in der aktuellen Situation schnell und massiv zu fördern, etwa durch die sofortige Schaffung...

Weiterlesen