Schafe als Rasenmäher und Artenreiche Wiesen: Trendwende in der städtischen Grünpflege

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 01. Juli 2021

Die Stadtverwaltung hat mitgeteilt, dass ein Beschluss aus dem Umweltausschuss schon bald Realität wird. Künftig werden Schafe den Äußeren Grüngürtel zwischen Junkersdorf und Raderthal beweiden und die dortigen Wiesen naturnah pflegen.

Dazu sagt Robert Schallehn, Umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN im Kölner Rat:
„Schafe sind die besten Rasenmäher. Sie sind effektiv, kommen ohne Benzin aus und steigern nebenbei auch noch die biologische Vielfalt. Durch ihre spezielle Art des ‚Mähens‘ sorgen sie dafür, dass sich Wiesenvogelarten und verschiedenste Insekten gerne auf ihren Weideflächen aufhalten. Auch die Pflanzenvielfalt nimmt durch die Schafe zu. Während die Schafe sich am Gras laben, erledigen sie gleichzeitig die ansonsten schweißtreibende Arbeit städtischer Mitarbeiter*innen. Ein absolutes Erfolgsmodell, das wir noch viel mehr auf Kölner Grünflächen sehen wollen.“

Im Umweltausschuss am 4. Juni haben die GRÜNEN und weitere Fraktionen außerdem 1,6 Millionen Euro für die Anlage Artenreicher Wiesen in den Kölner Stadtbezirken genehmigt. In jedem Stadtbezirk sollen etwa 10 Hektar solcher Wiesen entstehen. Diese Wiesen werden Orte der Artenvielfalt vor allem für Pflanzen und Insekten sein. Gleichzeitig werden sie zu Klimakomfortzonen, die die umliegenden Gebäude kühlen und für Schatten und Verdunstung sorgen.

Schallehn sagt:„Die Artenreichen Wiesen leisten einen großen Beitrag, um den dramatischen Artenschwund zu bremsen und Köln auf die Klimakrise einzustellen. Das ist eine Trendwende im Bereich städtischer Grünpflege. Wir sind froh, dass der politische Druck jetzt endlich Früchte trägt.“

Städtische Pressemitteilung zum Beweidungskonzept Äußerer Grüngürtel:
https://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/presse/stadt-setzt-auf-nachhaltiges-beweidungskonzept

Städtische Vorlage zu Artenreichen Wiesen:
https://ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=813099&type=do


Mehr aus Ratsfraktion

Eine Woche nach Beginn der Hochwasser-Katastrophe: Die Lehren für uns in Köln

Kreisverband 22. Juli 2021

Mit Erschütterung haben der GRÜNEN-Kreisverband und die GRÜNEN-Ratsfraktion in Köln die Folgen der Hochwasser-Katastrophe verfolgt, die vor gut einer Woche ihren Anfang nahm. Die...

Weiterlesen

Einigung zwischen Klimawende und Rheinenergie: „Beim Klimaschutz ziehen jetzt alle an einem Strang“

Ratsfraktion 21. Juli 2021

Die GRÜNEN-Fraktion im Kölner Rat begrüßt die Einigung zwischen dem zivilgesellschaftlichen Bündnis „Klimawende Köln“ und dem Energieversorger Rheinenergie. Laut dem Kompromiss...

Weiterlesen

Landesregierung beendet Energieagentur NRW: Köln verliert starke Partnerin für kommunalen Klimaschutz

Ratsfraktion 12. Juli 2021

Die schwarz-gelbe Landesregierung will die über drei Jahrzehnte etablierte Energieagentur NRW Ende 2021 abwickeln. Künftig soll eine neue landeseigene Agentur die Kommunen im Land...

Weiterlesen