​​​​​​​Sozialausschuss will leichteren Zugang zum Köln-Pass ermöglichen

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 17. November 2022

Im heutigen Sozialausschuss will die GRÜNEN-Fraktion, gemeinsam mit sämtlichen demokratischen Fraktionen und Mandatsträger*innen, einen erleichterten Zugang zum Köln-Pass beschließen. Der gemeinsame Antrag ersetzt einen ursprünglich von den Fraktionen SPD und LINKE geplanten Antrag.

Die Verwaltung soll prüfen, wie der Köln-Pass automatisch an weitere Personenkreise ohne Antrag automatisch verschickt werden kann. Konkret geht es zum Beispiel um Empfänger*innen von Hartz IV, Menschen mit Anspruch auf Kinderzuschlag oder Wohngeld-Berechtigte, die bisher dafür einen Antrag stellen müssen. Inhaber*innen des Köln-Passes erhalten Vergünstigungen unter anderem für die Nutzung von Bus und Bahn oder von Kultur-, Bildungs- und Sportangeboten in Köln.

Zum gemeinsamen Antrag:
https://ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=905421&type=do

Dazu sagt Dîlan Yazicioglu, Sozialpolitische Sprecherin der GRÜNEN im Kölner Rat:
„All die, die auf den Köln-Pass angewiesen sind, wollen wir von unnötiger Bürokratie entlasten. Gerade in Inflationszeiten müssen wir den Zugang zu vergünstigten ÖPNV-, Bildungs- oder Kulturangeboten erleichtern. Damit stärken wir unsere Stadtgesellschaft in Krisenzeiten. Wir entlasten neben den Nutzer*innen auch unsere Verwaltung, die entsprechende Anträge künftig nicht mehr bearbeiten muss.“


Mehr aus Ratsfraktion

Verkehrsversuch Deutzer Freiheit: „Wertvoll für die Modernisierung von Köln“

Ratsfraktion 25. November 2022

Im gestrigen Wirtschaftsausschuss stand unter anderem das Thema des Verkehrsversuchs auf der Deutzer Freiheit auf der Tagesordnung. Während unter anderem Vertreter*innen der IHK...

Weiterlesen

FC-Erweiterung im Äußeren Grüngürtel: „OVG-Urteil bringt Sicherheit für die Gleueler Wiese“  

Kreisverband 24. November 2022

PRESSEMITTEILUNG RATSFRAKTION & KREISVERBAND +++ Heute hat das Oberverwaltungsgericht NRW in Münster sein Urteil im Verfahren gegen den Bebauungsplan verkündet, der die Grundlage...

Weiterlesen

Eisbahn im Stadion: Veranstalterinnen müssen Energieverbrauch so gering wie möglich halten und Emissionen kompensieren

Ratsfraktion 23. November 2022

Der Rat der Stadt Köln hat am 9. Juli 2019 angesichts der dramatischen Folgen der Klimakrise den „Klimanotstand“ erklärt. Das bedeutet: Die Stadtverwaltung muss dafür sorgen, dass...

Weiterlesen