Stadt kauft BIMA Wohnhäuser: Grüne begrüßen Kauf von vier Einfamilienhäusern in Ossendorf

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 02. Mai 2019

„Am 19. März 2019 hat der Liegenschaftsausschuss beschlossen, vier Einfamilienhäuser in Ossendorf von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben anzukaufen und die Verwaltung beauftragt, den Kaufvertrag mit zu schließen. Danach sollen die Häuser dem Amt für Wohnungswesen zur Verfügung gestellt werden, die dann diese Wohnhäuser von Obdachlosigkeit bedrohten Flüchtlingen zur Verfügung stellen kann,“ teilt Jörg Frank, Ausschussvorsitzender des Liegenschaftsausschusses, mit. Im Rahmen ihrer allgemeinen Ankaufstätigkeit hat die Stadt Köln bereits mehrere Objekte von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben erworben. Diese bietet der Stadt zur Unterbringung von Flüchtlingen fortlaufend Objekte an.

Stadt kauft BIMA Wohnhäuser: Grüne begrüßen Kauf von vier Einfamilienhäusern in Ossendorf

„Am 19. März 2019 hat der Liegenschaftsausschuss beschlossen, vier Einfamilienhäuser in Ossendorf von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben anzukaufen und die Verwaltung beauftragt, den Kaufvertrag mit zu schließen. Danach sollen die Häuser dem Amt für Wohnungswesen zur Verfügung gestellt werden, die dann diese Wohnhäuser von Obdachlosigkeit bedrohten Flüchtlingen zur Verfügung stellen kann,“ teilt Jörg Frank, Ausschussvorsitzender des Liegenschaftsausschusses, mit.
Im Rahmen ihrer allgemeinen Ankaufstätigkeit hat die Stadt Köln bereits mehrere Objekte von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben erworben. Diese bietet der Stadt zur Unterbringung von Flüchtlingen fortlaufend Objekte an.
In Ossendorf handelt sich um vier Einfamilienhäusern, in denen ca. 24 Personen untergebracht werden können.

„Wir begrüßen die rege Ankaufstätigkeit der Stadt und hoffen, dass damit zumindest die Wohnungsnot einzelner Gruppen etwas abgemildert werden kann. Die Besetzung der Häuser verfolgte sicherlich das richtige Ziel, auf Leerstand von Wohnungen hinzuweisen“, ergänzt  Brigitta von Bülow, Fraktionsvorsitzende

„Wir finden es gut, dass nun der Leerstand dieser Häuser endlich beendet wird und dort wieder gewohnt werden kann.“ freut sich Marion Heuser, sozialpolitische Sprecherin

Köln, 02. Mai 2019

Kontakt und verantwortlich: Lino Hammer, Fraktionsgeschäftsführer

Schreiben von Jörg Frank an den SSM: Stadt kauft Häuser - SSM Wohnungsnotstand - Häuser In Köln-Ossendorf besetzt


Mehr aus Ratsfraktion

Rat im Rückblick - Sitzung vom 9. Juli 2019 (pdf)

Ratsfraktion 10. Juli 2019

Die letzte Ratssitzung vor der Sommperpause hätte mit 12 Anträgen und über 100 Tagesordnungspunkten das Potential gehabt, bis weit nach Mitternacht zu gehen. Mit der Petition zur...

Weiterlesen

Anlässlich der Morddrohungen von rechts und des Mordes an Walter Lübcke

Ratsfraktion 09. Juli 2019

Resolution der Demokratischen Fraktionen im Rat der Stadt Köln , 8.7. 2019 im Kölner Rathaus:

Die demokratischen Fraktionen im Kölner Rat verurteilen aufs Schärfste den grausamen...

Weiterlesen

Neues aus dem Stadtentwicklungsausschuss am 4.7.2019

Ratsfraktion 08. Juli 2019

Sabine Pakulat, ​​​​​​​Sprecherin für Stadtentwicklung und Liegenschaften, berichtet aus dem Ausschuss u.a. zu den Themen: Schutz der Clubszene, Umgestaltung der linksrheinischen...

Weiterlesen