Umstellung der Getränkeversorgung in Kölner Stadien von Einweg- auf Mehrwegbecher jetzt!

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 07. Juni 2019

Statement von Elisabeth Thelen (MdR): "Nachdem im Tanzbrunnen mit dieser Saison Mehrweg-Getränkebecher eingesetzt werden, wäre es ein wichtiger Schritt für die Nachhaltigkeit im Sport, wenn die städtischen Stadien nachziehen würden. Im RheinEnergie-Stadion wäre die Umstellung schon zum Saisonauftakt geboten.

Nachdem im Tanzbrunnen mit dieser Saison Mehrweg-Getränkebecher  eingesetzt werden, wäre es ein wichtiger Schritt für die Nachhaltigkeit im Sport, wenn die städtischen Stadien nachziehen würden.

Elisabeth Thelen, Sportpolitische Sprecherin der Ratsgrünen: „Im RheinEnergie-Stadion wäre die Umstellung schon zum Saisonauftakt geboten.“  In der 1. Bundesliga verfügt schon mehr als die Hälfte der Stadion über ein Mehrwegsystem. Von den drei Aufsteigern aus der 2. Liga hatte bisher nur Köln noch Einwegplastikbecher.  
Gemeinsam mit den Vertretern von CDU und FDP werden wir uns über die Kölner Sportstätten GmbH auch für die Einführung des Mehrwegsystems im Südstadion und dem Höhenberger Sportpark einsetzen. Insgesamt könnte eine Menge von Plastikmüll vermieden werden.


Mehr aus Ratsfraktion

Vergleich Archiv: Ratsfraktion begrüßt den Vorschlag

Ratsfraktion 30. Juni 2020

Der Einsturz des Stadtarchivs war für Köln ein traumatisches Ereignis, vor allem für die Angehörigen der Opfer, die Anwohner, die ihre Wohnungen verloren haben, Mitarbeiterinnen...

Weiterlesen

Rechtsgutachten zum Ausbau des FC im Grüngürtel

Ratsfraktion 29. Juni 2020

Am 18.06 beschloss der Rat mehrheitlich die Erweiterung des FC und damit die Versiegelung der Gleueler Wiese. Die Initative "Grüngürtel für alle" und andere wollen dagegen klagen....

Weiterlesen

Keine Räumung der Marktstraße 10!

Ratsfraktion 25. Juni 2020

Die Grüne Ratsfraktion ruft die Oberbürgermeisterin dazu auf, die laut vorliegenden Informationen, für diese Woche angesetzte Räumung des besetzten Hauses Marktstraße. 10 vorerst...

Weiterlesen