Misch dich ein! – Die Strukturkommission für Menschen mit Migrationsgeschichte

Deutschland ist ein buntes Land und wird es immer mehr. Inzwischen hat jede/r vierte Bewohner*in ausländische Vorfahren, in einer multikulturellen Großstadt wie Köln beträgt der Anteil sogar 38%.

Für uns Grüne sind der Einsatz für eine plurale, gleichberechtigte Gesellschaft und für den Schutz von Minderheiten seit langem wichtige Themen. Doch auch wir bilden diese Vielfalt nicht ausreichend in unseren eigenen Reihen ab, Menschen mit Migrationsgeschichte sind auch in der Grünen Partei unterrepräsentiert und ihre Perspektiven finden nicht ausreichend Gehör.

Als erste Partei beschäftigen sich die Grünen aktuell auf Bundesebene mit der fehlenden Vielfalt in den eigenen Reihen. Als KV Köln wollen wir nicht warten, bis die Ergebnisse der Bundesarbeitsgemeinschaft Wirkung zeigen. Köln möchte als großer KV einer multikulturellen Metropole voran gehen und hat daher auf der KMV im Juni beschlossen, eine Kommission zu gründen, die sich mit der fehlenden Repräsentation in unserem KV auseinandersetzt. 

Die Aufgabe der Kommission ist es zum einen zu verstehen, welche Gründe und strukturellen Hindernisse es gibt, die Menschen mit Migrationsgeschichte evtl. abschrecken sich bei uns einzubringen. Darüber hinaus geht es aber auch darum, Vorschläge zu erarbeiten, wie diese Hürden abgebaut werden können und wie Menschen mit Migrationsgeschichte besser angesprochen werden können.

Die Kommission trifft sich ca. zweimal im Quartal und besteht aus folgenden Mitgliedern:

  • Ieda da Costa Souza
  • Eileen Woestmann
  • Svenja May
  • Alexander Hawa
  • Firat Yurtsever
  • Sami Chakkour