Nur strahlende Gesichter beim Sommerfest 2006 des OV3

Bei unverhofft sonnigem Wetter bewiesen die Grünen in Lindenthal gestern, dass Politik und gute Laune in Köln zusammengehen.

Nach dem Motto "Den Sommer genießen und Partei ergreifen!" waren so viele Gäste wie noch nie auf die autofreie Kitschburger Straße gekommen. Bei gutem Essen, Bionade und Musik konnten alle Interessierten ihre Anliegen und Fragen direkt bei den zuständigen PolitikerInnen aus Stadt, Land und Bund loswerden. Die grüne Bürgermeisterin Angela Spitzig, die Landtagsabgeordnete Andrea Asch und Arndt Klocke aus dem Landesvorstand der Grünen NRW gaben Einblicke in die aktuelle politische Wetterlage.

Amy Antin und Paco Souza sorgten für Live-Music. In den Pausen konnten sich Italien-Fans vom Gondolfieri Mario bei "O sole mio" die lange Picknicktafel entlang schippern lassen. Die Jugendkunstschule und die Clowns von KIKK e.V. wurden von den jüngeren Gästen umlagert.

Damit haben Grüne bewiesen, dass sie nicht nur im Wahlkampf auf der Straße sind, sondern auch wenn es nicht um Stimmen geht. Sabine Pakulat vom Vorstand des OV3: "Die Anliegen der Menschen in Lindenthal, Sülz, Junkersdorf und den umliegenden Stadtteilen erreichen uns schneller, wenn die Leute wissen, mit wem sie es zu tun haben. Ein ungezwungenes Sommerfest ist genau die richtige Gelegenheit für eine erste Kontaktaufnahme. Politik und feiern ist ja gerade in Köln keine Gegensatz und für Grüne schon gar nicht!" Der Vorstand des OV3 freute sich über das gelungene Fest und wird schon am 27. August beim Straßenfest auf der Dürener Straße wieder dabei sein!