Andreas Wolter

Kölner Bürgermeister und seit 2004 Ratsmitglied

Meine Person
Ich bin 49 Jahre alt, in Schleiden in der Eifel geboren und bin mit meinem Mann verheiratet. Ich habe zwei Töchter im Alter von 19 und 17 Jahren und arbeite als Dipl.-Betriebswirt im Controlling eines Dienstleistungsunternehmens. Seit 1983 bin ich Mitglied der Grünen und wurde 2004 und 2009 durch die Wähler-/innen des Wahlkreiseses „Altstadt Süd II/Neustadt Süd II“ direkt in den Rat gewählt.

Ich bin Mitglied im Verkehrsausschuss, im Ausschuss für Verwaltung, Rechtsfragen, Vergabe und Internationales, im Finanzausschuss und in der Stadtarbeitsgemeinschaft Lesben, Schwule, Transgender. Über meine Ratstätigkeit hinaus, bin ich im VCD, im KLuST, Verein Windenergie Nordeifel, Förderverein Nationalpark Eifel und im SC Janus Köln. In meiner Freizeit trifft man mich beim Joggen im Grüngürtel oder auf der Laufbahn beim Leichtathletiktraining. Außerdem genieße ich mit meinem Mann gerne das reichhaltige Kölner Kulturangebot.

Leben in der Innenstadt
Köln hat eine lebendige Innenstadt. Die Mischung von Wohnen, Arbeiten, Einkaufen, kulturellen und gastronomischen Angeboten macht das Leben im Veedel attraktiv. Ein wichtiges Thema meiner Ausschussarbeit ist die Nutzung des öffentlichen Raumes und speziell der Plätze. Die Grünen sind die Garanten eines toleranten Miteinanders der verschiedenen Milieus und Lebensformen. Das fängt bei der Qualität der Plätze und Grünflächen an, geht über die Moderation bei widerstrebenden Nutzungskonflikten in den Quartieren bis hin zum Einsatz für bezahlbaren Wohnraum für Familien, Studenten und Menschen mit geringem Einkommen. Das Angebot an Kitas und Schulen wollen wir weiter verbessern.

Vielfalt fördern

Köln ist vielfältig und bunt. Durch eine gute Diversitypolitik möchte ich diese Potenziale weiter fördern, um Köln als kreative und in jeder Hinsicht kulturell und wirtschaftlich interessante Stadt voran zu bringen.

Grün in der Stadt
Für eine gute Lebensqualität und ein gesundes Stadtklima sind Grünflächen und Straßenbäume enorm wichtig. Wir brauchen mehr Bäume in der Innenstadt. Ich will mich dafür einsetzen, dass die Plätze entlang der Ringe sowie der Rathenauplatz eine deutlich bessere Aufenthaltsqualität
bekommen.

Liebe Kölnerinnen und Kölner,
Kölns öffentlicher Nahverkehr platzt aus allen Nähten. Nicht nur die Haltestelle Neumarkt steht täglich vor einem Verkehrskollaps. Die Infrastruktur muss deutlich verbessert werden. Wir wollen, dass mehr Menschen ein attraktives Bahn- und Bussystem nutzen. Ich fordere mehr Geld für die Infrastruktur der KVB und den Ausbau des Bahnknotens Köln, um den Individualverkehr in der Innenstadt weiter zu verringern. Der Bahnhof Süd muss endlich saniert werden und barrierefrei sein.

Die Straße gehört nicht den Autos allein! Fahrrad fahren muss deutlich attraktiver werden. Das Fahrrad ist das Verkehrsmittel der ersten Wahl in der Innenstadt. Die Anzahl und die Qualität der Radverkehrswege wollen wir deutlich steigern, denn mit einer grünen Verkehrspolitik leisten wir einen großen Beitrag zum Klimaschutz. Dafür möchte ich mich einsetzen.

Ihr Andreas Wolter

Kontakt
andreas.wolter@gruenekoeln.de