Elisabeth Thelen

Seit 2004 Ratsmitglied

Meine Person
1960 in Bergheim geboren, lebe ich seit über 30 Jahren im Herzen von Köln. Ich bin Lehrerin, arbeite als Angestellte im Bereich Veranstaltungsmanagement.

Bei den Grünen bin ich Gründungsmitglied. Ich war die erste grüne Bezirksbürgermeisterin in Köln. Seit 2004 bin ich direkt in den Stadtrat gewählt.

Sport- und Wirtschaftspolitik sind meine Themen, meine besonderen Anliegen:

  • Gute Bedingungen für Sport und Bewegung schaffen und sichern, besonders für Kinder und Jugendliche, auch für vereinsungebundene Aktive.
  • Den Einzelhandel in den Stadtteilzentren stützen, sonst veröden unsere gewachsenen Viertel und die Nahversorgung der Menschen ist in Gefahr.
  • Den Tourismus als wichtigen Wirtschaftsfaktor fördern, nachhaltig und qualitätsvoll. Gleichzeitig der „Ballermannisierung“ der Altstadt Einhalt gebieten.


Vielfalt und urbanes Leben stärken.
Die Mischung von Wohnen, Arbeiten, Einkaufen, Kultur und Gastronomie macht das Leben in der Innenstadt attraktiv. Wo Menschen dicht zusammen wohnen und das Großstadtflair viele Besucher anzieht, da stehen die Grünen für einen behutsamen Interessensausgleich. Die Grünen waren und sind die Garanten eines toleranten Miteinanders der verschiedenen städtischen Milieus und Lebensformen.

Lebensqualität in der Innenstadt erhalten.

Urbane Wohnviertel sind durch Lärm und hohe Verkehrsdichte besonders belastet. Verkehrsberuhigung und der Schutz von Grün-Oasen helfen, die Lebensqualität zu erhalten. Der öffentlichen Raum, seine Gestaltung und Nutzung liegt mir besonders am Herzen. Bei Nutzungskonflikten muss der Dialog gesucht werden, wie am Brüsseler Platz geschehen. Wir brauchen mehr öffentliche Orte, die als Treffpunkte einladend sind. Die Anzahl von Großevents auf den zentralen Plätzen muss begrenzt bleiben.

Soziale und kulturelle Angebote sichern.
Soziale Hilfsangebote, wie die Überlebensstation Gulliver oder das Integrationsprojekt Amaro Kher, tragen dazu bei, dass Köln menschlich bleibt. Sie gehören in die Innenstadt und haben meine Unterstützung. Unsere Kulturinstitutionen und die freie Kulturszene möchte ich sichern und weiter fördern.

Grün, was sonst.
Ich möchte dazu beitragen, dass Köln eine weltoffene Stadt bleibt, lebendig und voller Widersprüche, kreativ, großzügig gegenüber ihren Subkulturen, ohne Ausgrenzung von Schwachen und Minderheiten. Für eine moderne, menschliche und umsetzbare Großstadtpolitik!

Ihre Elisabeth Thelen

Kontakt
elisabeth.thelen@gruenekoeln.de