BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KÖLN - Willkommen!

Güterbahnhof Ehrenfeld: Nutzungsmix nur mit Kultur Grüne für kreative Mischung

11.08.17.

Die grüne Ratsfraktion erteilt Vorstößen der Aurelis Real Estate gegen die Etablierung von Kulturnutzungen auf dem Areal des Güterbahnhofs Ehrenfeld eine klare Absage. Jüngste Zeitungsberichte nähren diese Befürchtungen.

[mehr]



Die SPD verweigert sich einem Neuanfang im Kulturdezernat-CDU, GRÜNE und FDP: " Wir sind verwundert über die ausbleibende Reaktion der Sozialdemokraten auf unser Gesprächsangebot"

01.08.17.

„Wir sind davon überzeugt, dass das Kulturdezernat einen Neuanfang benötigt. Daher stehen wir weiterhin zu unserer Entscheidung, die Abwahl der Beigeordneten Susanne Laugwitz-Aulbach zu befürworten", sagen die Fraktionsvorsitzenden Bernd Petelkau (CDU), Kirsten Jahn (GRÜNE) und Ralph Sterck (FDP

[mehr]



„Wir benötigen einen Macher und Gestalter“ CDU und Grüne möchten Nachfolge-Verfahren für Dezernent Höing zügig auf den Weg bringen

27.07.17.

„Dem Dezernat für Stadtentwicklung und Bauen kommt eine zentrale Aufgabe zu, um die Zukunft unserer Stadt zu gestalten. Daher müssen wir zügig eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger für den Dezernenten Franz-Josef Höing finden", sagen die Fraktionsvorsitzenden Kirsten Jahn (Grüne) und Bernd Petelkau (CDU).

[mehr]




Rat im Rückblick: Die Sitzung vom 11.07.17

17.07.17.

Die Ratssitzung startete mit der Einbringung des Haushaltsplanentwurfs. Getroffen wurden wichtige Entscheidungen z.B. Förderung der E-Mobilität, Stärkung der Bezirksvertretungen, Verlagerung des Großmarkts, Bau eines neuen Frauenhauses und Weiterplanung der Kulturbauten (MiQua, Römisch-Germanisches Museum, Wallraf-Richartz-Museums). Weiterlesen im pdf-Format

[mehr]




Rat einstimmig für neue Klimapartnerschaft mit Indigenen im Amazonasgebiet

17.07.17.

„Klares Zeichen gegen den Klimawandel!"
Der Kölner Stadtrat hat am 11. Juli 2017 einstimmig beschlossen, in Kooperation mit dem Klima-Bündnis eine Klimapartnerschaft mit der Organisation FECONAU* indigener Gemeinden in Peru einzugehen. „Wir sind Teil der Lösung beim Kampf gegen den Klimawandel. Dort, wo wir leben und wirtschaften, wird kein Regenwald vernichtet.“, sagen die indigenen ...

[mehr]




Vogelschutz an Wartehäuschen nun auch in Köln!

13.07.17.

Bis 2020 sollen die Wartehäuschen der KVB vogelfreundlich gestaltet werden. So lautet ein einstimmiger Beschluss des Ausschusses Umwelt und Grün.Glas ist ein unsichtbares Hindernis, denn es ist transparent oder spiegelnd. Mehr als 18 Millionen Vögel sterben jedes Jahr durch Kollisionen mit Glas an Wohngebäuden in Deutschland, denn sie können Glas nicht sehen. Das wurde im letzten Jahr durch eine ...

[mehr]



Treffer 1 bis 6 von 2396