Christiane Martin

Christiane Martin ist 53 Jahre alt, verheiratet und hat drei erwachsene Töchter. Sie ist Diplom-Geographin, arbeitet als Freie Texterin, Redakteurin und Journalistin und lebt in Ehrenfeld. Seit 2002 ist sie Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und seit 2007 Mitglied der Bezirksvertretung Ehrenfeld – hier seit 2009 Vorsitzende der GRÜNEN-Fraktion.

In der kommenden Ratsperiode von 2020 bis 2025 möchte sie die Kölner GRÜNEN im Rat der Stadt Köln vertreten. Sie tritt als Direktkandidatin im Wahlbezirk 19 „Ehrenfeld 2“ an und steht auf Platz 1 der Ratsreserveliste.

Ihre politischen Schwerpunktthemen sind die Umweltpolitik, die Verkehrspolitik und die Stadtentwicklung. Diese und andere Themen hat sie nicht nur in der Bezirksvertretung Ehrenfeld bearbeitet, sondern auch als Pressesprecherin der Kölner GRÜNEN, als Mitarbeiterin der GRÜNEN im Regionalrat, als Sachkundige Einwohnerin im Stadtentwicklungsausschuss und im Jahr 2015 als Mitglied des Wahlkampf-Teams von Henriette Reker.

Christiane Martin ist, seit sie denken kann, Natur- und Umweltschützerin. Sie hat einen Kleingarten, den sie naturnah bewirtschaftet, und fünf Bienenvölker.

Ziele

  • Köln soll eine Stadt für die Menschen werden – mit konsequentem Klimaschutz, einer schnellen Mobilitätswende und sozialer Gerechtigkeit
  • bis 2035 muss die Stadt klimaneutral sein – dazu soll z. B. einen Klimafond aufgelegt, die Solarstromerzeugung massiv ausgebaut und die Braunkohleverfeuerung in Merkenich eingestellt werden
  • der Schutz unserer Grünflächen muss eine höhere Priorität bekommen – keine weitere Versieglung im inneren und äußeren Grüngürtel und keine unnötigen Baumfällungen
  • die Verkehrsinfrastruktur soll radikal und schnell umgebaut werden – weniger Platz für Autos, mehr Platz für Fußgänger*innen und Radfahrer
  • der ÖPNV soll gestärkt werden – auch durch die Schaffung neuer Verbindungen, wie etwa einer Straßenbahn auf der Inneren Kanalstraße
  • alle Kölner*innen sollen in Würde leben können – in den Sozialbudgets darf es keine Kürzungen geben
  • Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Hass dürfen in Köln keinen Platz finden – die Stadtgesellschaft soll bunt, vielfältig und offen bleiben

Kontakt
E-Mail: Christiane.martin[at]gruenekoeln.de