Hier findet ihr alle Informationen zu unseren aktuellen Pressemitteilungen, Veranstaltungen und Positionen der Kölner GRÜNEN. Für Fragen rund um die Partei, unseren Strukturen und Beteiligungsformaten könnt ihr euch gerne während den Öffnungszeiten an die Kreisgeschäftsstelle wenden.


Köln braucht jetzt eine echte Verkehrswende - Zum Urteil der Verwaltungsgerichts Köln

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 09. November 2018

Die Gesundheit unserer Mitbürger*innen ist wichtiger als der Bestandsschutz von Dieselmotoren oder Autokonzernen. Das Verwaltungsgericht hat eine klare Entscheidung für das Recht auf saubere Luft gefällt. Wir erwarten, dass die Landesregierung und ihre Landesmittelbehörde als Beklagte das Urteil akzeptieren und sich ernsthaft und zeitnah um eine Verbesserung der Luftreinhaltung bemühen.

Gemeinsame Pressemitteilung der GRÜNEN im Kölner Rat sowie des Kreisverbandes von BÜNDNIS 90/Die Grünen

Das Kölner Verwaltungsgericht (VG Köln) hat mit seinem heutigen Urteil die Stadt Köln vor eine große Aufgabe gestellt. Ab 1. April 2019 muss die Stadt ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge bis zur Schadstoffklasse IV im Bereich der Kölner Umweltzone aussprechen, ab dem 1. September dürfen auch Diesel-Fahrzeuge bis zur Schadstoffklasse V nicht mehr in die Umweltzone fahren.

„Wir haben dieses Urteil kommen sehen, auch wenn wir Fahrverbote als ultima ratio nicht explizit begrüßen. Nun liegt es an der Bezirksregierung, endlich den Luftreinhalteplan für die Stadt Köln fortzuschreiben und so für die Einhaltung der Grenzwerte zu sorgen“, betont Lino Hammer, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN im Kölner Rat

Tatsächlich gehe es jetzt darum, so schnell wie möglich eine bundesweit einheitliche Regelung zu finden, die die Automobilindustrie in die Pflicht nimmt.

„Wir haben uns als GRÜNE immer für eine blaue Umweltplakette ausgesprochen. Die Kommunen müssen eine einfache Möglichkeit bekommen, um die Fahrzeuge, die die meisten Schadstoffe produzieren, aus der Stadt rauszuhalten. Den wohl größten Effekt für die Luft in Köln wird eine Hardware-Nachrüstung für Diesel-Fahrzeuge haben, für die wir uns auf allen Ebenen einsetzen“, ergänzt der Vorsitzende des Kölner Kreisverbandes der GRÜNEN, Frank Jablonski.

Das Urteil macht aber auch deutlich, dass ein „Weiter so, wie bisher!“ keine wirkliche Grundlage für die Verkehrspolitik in dieser Stadt ist. Köln verstößt besonders eklatant gegen die EU-weiten Grenzwerte, was die Richter dazu bewog, von einem auf einzelne Straßen beschränkten Fahrverbot abzusehen.

„Was wir jetzt brauchen, ist eine echte Verkehrswende. Weg vom motorisierten Individualverkehr, hin zum ÖPNV und mehr Radverkehr. Dafür müssen wir nun die entsprechende Infrastruktur ausbauen und ertüchtigen“, fasst Kirsten Jahn, Vorsitzende der GRÜNEN im Kölner Rat die Position ihrer Fraktion zusammen. 

Schließlich gehe es um eine nachhaltige, urbane Mobilität, hin zu einer umwelt- und damit menschenfreundlichen Gestaltung der Zukunft.

„Die Gesundheit unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger ist wichtiger als der Bestandsschutz von Dieselmotoren oder Autokonzernen. Das Kölner Verwaltungsgericht hat heute eine klare Entscheidung für das Recht auf saubere Luft gefällt. Wir erwarten, dass auch die Landesregierung und ihre Landesmittelbehörde als Beklagte das Urteil akzeptieren und sich ernsthaft und zeitnah um eine Verbesserung der Luftreinhaltung bemühen“, so die gemeinsame Position von Ratsfraktion und Kreisverband.

 

Köln, 8. November 2011

 


Mehr aus Ratsfraktion

Verkehrskonzept Altstadt: Kleine Maßnahmen – Große Wirkung!

Ratsfraktion 19. Mai 2020

Verkehrskonzept Altstadt wird jetzt zügig umgesetzt. Die Verwaltung legt für den kommenden Verkehrsausschuss eine Mitteilung zur weiteren Umsetzung vor. Die Wegnahme des...

Weiterlesen

Hohe Bearbeitungsrückstände bei Wohngeldanträgen in Köln: Grüne fordern unbürokratische Zwischenlösung für ausstehende Wohngeldbescheide

Ratsfraktion 18. Mai 2020

Gestern wurde bekannt, dass rund 5.500 Wohngeldanträge auf Bearbeitung durch die Wohngeldstelle warten. "Die Verwaltung muss eine Zwischenlösung - wie z.B. eine Abschlagszahlung -...

Weiterlesen

Die Ratssitzung aus GRÜNER Sicht: Rat im Rückblick (pdf-Format)

Ratsfraktion 15. Mai 2020

Der Rat tagte wieder Gürzenich: Im Fokus standen diverse Anträge u. Vorlagen rund um Corona. Trotz Vereinbarung, die Sitzung aus Infektionsschutzgründen zu straffen, gab es eine...

Weiterlesen


01.06.2020
OV1 offene Vorstandssitzung
18:30 - 20:00
02.06.2020
AK Wirtschaftspolitik
19:30 - 21:30
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Köln, Ebertpl. 23, 50668 Köln, Deutschland
04.06.2020
AG-Gesundheit
19:00 - 21:00
04.06.2020
OV Ehrenfeld - Offene Vorstandssitzung
20:00 - 22:00
BÜRGERZENTRUM EHRENFELD, Venloer Str. 429, 50825 Köln, Deutschland
06.06.2020 - 08.06.2020
Kreismitgliederversammlung zur Aufstellung der Ratsreserveliste.
08.06.2020
AK Gegen Rechts
19:00 - 21:00
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Köln, Ebertpl. 23, 50668 Köln, Deutschland
08.06.2020
Kreisvorstandssitzung
20:00 - 22:00
09.06.2020
Einladung zur Wahl der Bewerber*innen für die Bezirksvertretungsliste des Bezirks 6 und Vergabe der Voten für die Direktkandidaten der Kommunalwahlbezirke 28, 29 und 30
18:30 - 21:30
Bürgerzentrum Chorweiler, Großer Saal, Pariser Platz 1, 50765 Köln Chorweiler
09.06.2020
AK Bürger*innen-Stadt
19:00 - 21:00
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Köln, Ebertpl. 23, 50668 Köln, Deutschland
09.06.2020
OV Ehrenfeld - OMV
19:00 - 22:00
tba
09.06.2020
AK Konsum
19:30 - 21:30
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Köln, Ebertpl. 23, 50668 Köln, Deutschland
11.06.2020
AK Mobilität
18:30 - 20:00
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Köln, Ebertpl. 23, 50668 Köln, Deutschland
11.06.2020
OV Lindenthal - Offenes Treffen
20:00 - 22:00
Galerie Freiraum, Gottesweg 116a (Haltestelle Sülzburgstraße)
13.06.2020
Wahlkampfcamp OV Ehrenfeld
14:00 - 17:00
13.06.2020
OV Nippes - Ortsmitgliederveranstaltung (in Planung)
14:00 - 17:30
in Klärung