Hier findet ihr alle Informationen zu unseren aktuellen Pressemitteilungen, Veranstaltungen und Positionen der Kölner GRÜNEN. Für Fragen rund um die Partei, unseren Strukturen und Beteiligungsformaten könnt ihr euch gerne während den Öffnungszeiten an die Kreisgeschäftsstelle wenden.


Das Geschäftsmodell der Sparkasse Köln/Bonn nachhaltiger gestalten

Kreisverband
Veröffentlicht am: 30. November 2019

Die Kreismitgliederversammlung von GRÜNE Köln beauftragt die durch den Rat der Stadt Köln in die Verwaltungsgremien der Sparkasse KölnBonn entsandten GRÜNEN Mitglieder darauf hinzuwirken, das Geschäftsmodell und die strategische Ausrichtung der Sparkasse KölnBonn zu verändern und nach Nachhaltigkeitskriterien auszurichten. Vorstand und den Verwaltungsrat sind dazu aufgefordert, den Weg jetzt zu gehen und auch transparent zu machen.

Die Sparkasse KölnBonn soll bis Ende des Jahres 2020 eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie erstellen, welche über die aktuell geplanten und im September 2019 zur „Nachhaltigkeitsstrategie 2025“ eingeleiteten Schritte hinausgeht. Die vorgesehene Bestandsaufnahme nennt noch keine verbindlichen Ziele und orientiert sich an zu weichen Vorgaben und Beispielen.

Wir fordern die Umstellung auf ein nachhaltiges Geschäftsmodell bis 2025 bereits vollzogen zu haben. Dieser Transformationsprozess soll sich vorrangig auf die folgenden Bereiche fokussieren.

Geldanlagen,  Eigenanlagenstrategie und Kundenberatung

Die Sparkasse KölnBonn schließt sich der Initiative „UN Principles for Responsible Investment“ an und investiert ihre Eigenanlagen nach strengen Nachhaltigkeits-Kriterien. Diese Umstrukturierung erfolgt sukzessive, wobei Neu-Investitionen nach den verschärften Kriterien getätigt werden und Alt-Investitionen entweder auslaufen oder veräußert werden. Die beschlossene Umstrukturierung nach MSCI-Kriterien reicht bei weitem nicht aus. Nicht nur bei Direktinvestments muss es Ausschlusskriterien geben, diese müssen für alle Investments, wie zum Beispiel auch Fonds gelten. Der Umsatzanteil von Investitionen in Kohle ist bis 2025 abzubauen. Investitionen in geächtete Kriegswaffen, Handfeuerwaffen, Atomenergieerzeuger, Firmen die Korruption oder Kinderarbeit tolerieren oder Firmen, die stark umweltschädigende Praktiken benutzen, sowie Glückspiel sind kategorisch auszuschließen.

Einen wichtigen Beitrag zur Veränderung von zweifelhaften Unternehmen stellt die Ausübung des Stimmrechts auf deren Hauptversammlungen dar. Hat die Sparkasse in Unternehmen mit mangelhaften Unternehmensansätzen investiert, soll sie auf Hauptversammlungen ihr Stimmrecht gebrauchen, um dieses Unternehmen zu verändern. Sind die Unternehmen bis 2025 nicht in der Lage sich gemäß nachhaltigen Kriterien aufzustellen, ist das Engagement und die Investition zu beenden.

Die Produktberatung für Kunden der Sparkasse KölnBonn, gerade im Bereich der Publikumsfonds, spezialisiert sich auf nachhaltige Anlagen. Die Anlagestrategie ist transparent offen zugänglich zu machen und wird jährlich evaluiert und veröffentlicht. Hierbei wird sowohl mit Negativ-, als auch mit Positivkriterien gearbeitet, um einen sicheren Ausschluss von beispielsweise großen Umweltverschmutzern, Korruption, Kinderarbeit oder Atomkraft zu garantieren.

Kreditvergabe

Die Sparkasse KölnBonn vergibt keine neuen Kredite an Unternehmen, die an der Gewinnung von fossilen Grundstoffen beteiligt sind, Praktiken wie Korruption oder Kinderarbeit tolerieren oder Rüstungsgüter herstellen. Verlängerungen bestehender Kredite werden über 2025 hinaus nicht genehmigt. Das Kreditportfolio ist auf die Zukunftsfähigkeit einzelner Branchen zu prüfen, Investitionen in die Umstellung auf klimaneutrale Produktionen sind zu bevorzugen.

Nachhaltigkeitsreporting

Die Umsetzung der Nachhaltigkeitsberichterstattung durch den deutschen Nachhaltigkeitskodex ist als Mindestmaß der gesetzlichen Vorschriften bei der Sparkasse KölnBonn unzureichend und mindestes durch eine komplette Aufschlüsselung durch die Global Reporting Initiative (GRI), die European Federation of Financial Analysts Societies (EFFAS) oder eine Gemeinwohlbilanzierung gemäß der Gemeinwohl-Ökonomie zu ersetzen.

Gemäß eines neuen Antrags der Bundesdelegiertenkonferenz „Zukunftsfähig wirtschaften für nachhaltigen Wohlstand - Rahmen setzen für die sozial-ökologische Marktwirtschaft“, welcher am 17.11.2019 in Bielefeld beschlossen wurde, setzt sich auch die Bundespartei von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN dafür ein, dass regionale Banken in besonderer Weise dem Gemeinwohl verpflichtet und sie bei Fragen der nicht finanziellen Berichterstattung zu sozialen, ökologischen und ökonomischen Faktoren eine Vorreiterrolle einnehmen sollen. Sparkassen sollen demnach Gemeinwohlberichte erstellen und Transparenz bei der Offenlegung von Gehältern schaffen.

Die von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN entsendeten Mitglieder in den Verwaltungsrat der Sparkasse KölnBonn sind aufgerufen, sich noch aktiver für die nachhaltige und soziale Transformation ihres öffentlich-rechtlichen Finanzdienstleisters einzusetzen, um ihrer Vorbildfunktion gerecht zu werden.


20.01.2021
Digitale Bürger*Innen-Sprechstunde des OV2
18:00 - 20:00
Digital im Zoom, Anmeldung per Mail erforderlich, sprechstunde-ov2@ gruenekoeln.de
20.01.2021
Grün hinter den Ohren
19:30 - 21:00
Zoom: https://zoom.us/j/99996415609?pwd=WWhiOWZYb3pXM3o1bWp3aG11eXJmQT09
21.01.2021
PEK-Sitzung
19:00 - 20:30
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Köln, Ebertpl. 23, 50668 Köln, Deutschland
25.01.2021
OV 1 offene Vorstandssitzung
19:00 - 20:30
Online - Zugangsdaten bitte bei innenstadt@gruenekoeln.de anfragen
25.01.2021
OV1 Projektgruppe Mobilität
20:00 - 21:00
25.01.2021
KV Vorstandssitzung
20:00 - 22:00
26.01.2021
AK Soziales
19:00 - 21:00
26.01.2021
AK Engagierte Stadt - Treffen für Neumitglieder
19:30 - 20:30
Digitalkonferenz
27.01.2021
AK Grüne Alte: Austausch über aktuelle Themen beim 2. Frühstück
10:30 - 12:30
27.01.2021
Digitale Bürger*Innen-Sprechstunde des OV2
18:00 - 20:00
Digital im Zoom, Anmeldung per Mail erforderlich, sprechstunde-ov2@ gruenekoeln.de
28.01.2021
AK Migration
19:00 - 21:00
digital
28.01.2021
Interessiertenrunde: Austausch zu Vorstandsarbeit
19:00 - 20:30
Online
28.01.2021
AK-Internationales und Europapolitik
19:30 - 21:30
30.01.2021
OV2 Neujahrsempfang mit Sven Lehmann mdB
16:00 - 18:00
Online im Zoom
01.02.2021
OV Mülheim - Stammtisch
18:00 - 20:00
online https://meet.jit.si/OV9Stammtisch