Den Fachkräftemangel spüren auch Porzer Betriebe

Kreisverband
Veröffentlicht am: 13. November 2022

NRW Offensive soll Abhilfe schaffen.

n NRW soll nun für die berufliche Bildung eine Offensive gestartet werden. Zu dem entsprechenden Antrag der Regierungsfraktionen im Landtag nimmt der Sprecher für Handwerk und Mittelstand der GRÜNEN-Fraktion Stellung: „Ob Handwerk, Mittelstand, Pflege oder Kinderbetreuung – der Fachkräftemangel macht sich in allen Lebensbereichen bemerkbar. Wir brauchen deshalb eine konzertierte Aktion, die den Mangel benennt und Handlungsmöglichkeiten aus einem Guss erarbeitet.“
Es soll eine Steuerungsgruppe alle Fachbereiche einberufen, die die Bereiche Weiterbildung, berufliche Bildung und Berufskollegs zielgerichtet zusammenbringt.
NRW braucht Fachkräfte auch aus dem Ausland. Wir machen uns daher für die Anerkennung ausländischer Abschlüsse und eine verbesserte Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten sowie Geduldeten in der Ausbildung stark. Bei der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse wollen wir uns am Prinzip ‚Von der Kompetenz zum Papier‘ orientieren – also die praktische Kompetenz in den Vordergrund stellen und überprüfen. Seiten- und Quereinstiegsmöglichkeiten sollen ausgeweitet werden.
Die Position der GRÜNEN ist außerdem, Ausbildung gegenüber Studium eine größere Wertigkeit einzuräumen. Des Weiteren brauchen wir moderne Arbeitsmodelle, die sich an den verschiedenen Lebensrealitäten der Menschen orientieren, um sie u.a. damit in zeitlich größerem Umfang für den Arbeitsmarkt gewinnen zu können.
Weitere Einzelheiten hier ...