Unsere DirektkandidatInnen für die 7 Kölner Wahlkreise:

Barbara Moritz für Rodenkirchen und Innenstadt Süd (Wahlkreis I)Judith Hasselmann für Lindenthal (Wahlkreis II)Arndt Klocke für Ehrenfeld/Nippes (Wahlkreis III)Susanne Eichmüller für Chorweiler/Nippes (Wahlkreis IV)

Ciler Firtina für Porz/Kalk

(Wahlkreis V)

Arif Ünal

für Kalk und Innenstadt Nord

(Wahlkreis VI)

Andrea Asch

für Mülheim (Wahlkreis VII)

Barbara Moritz
Barbara Moritz

Für Rodenkirchen/Innenstadt-Süd (Wahlkreis I): Barbara Moritz, 58 Jahre, Lehrerin

Politisches Motto: Die Mischung macht es; bunt gemischt ist halb gewonnen

  • Der erste Satz einer Gesetzesinitiative, die ich in den Landtag einbringen würde, lautet: Der Landtag beschließt einen kommunalen Solidarpakt.
  • Mein Vorbild ist Heinrich Böll.
  • Mein GRÜNES Vorbild ist Leoluca Orlando, ehemaliger Bürgermeister von Palermo, Kämpfer gegen die Mafia.
  • Mit welcher/m Landtagskandidatin/en einer anderen Partei ich in eine WG ziehen würde? Mit dem (der) künftigen Ministerpräsidenten(in); ich würde versuchen, maximalen Einfluss zu nehmen.
  • Wenn ich Königin von Deutschland wäre, würde ich Ignoranz, Dummheit und Rücksichtslosigkeit verbieten; die doppelte Staatsbürgerschaft, kommunales Wahlrecht für Ausländer, eine Schule für alle einführen.
  • In Anlehnung an Günther „The Swabian“ Oettinger sage ich: „In my Homeland Northrhine-Westphalia the Greens will be more successful than anywhere in Germany ...”

Erfahren Sie mehr über mich:

- In meinem Flyer

- Auf meiner Homepage

Judith Hasselmann
Judith Hasselmann

Für Lindenthal (Wahlkreis II): Judith Hasselmann, 47 Jahre, Journalistin

Politisches Motto: If I can‘t dance, it‘s not my revolution.

  • Der erste Satz einer Gesetzesinitiative, die ich in den Landtag einbringen würde, lautet: Die Frauenquote bei Wahllisten wird den Anteil vom Politikerinnen in NRW sehr schnell erhöhen.
  • Mein Vorbild ist Joseph Beuys: Jede Frau ist eine Künstlerin ;-)
  • Mein GRÜNES Vorbild ist Bärbel Künast-Roth.
  • Mit welcher/m Landtagskandidatin/en einer anderen Partei ich in eine WG ziehen würde? Mit Hannelore Kraft natürlich. Als zukünftige Landesmutter wäre sie nie da, würde aber pünktlich die Miete bezahlen, und Sylvia Löhrmann käme auch regelmäßig zu Besuch.
  • Wenn ich Königin von Deutschland wäre, würde ich Kinderlernbatterien, Volksverdummung, Schlankheitswahn, Diskriminierung verbieten und Lernhäuser für alle, Wahlrecht für alle, volles Adoptionsrecht für Schwule und Lesben, endlich Trennung von Staat und Kirche einführen.
  • In Anlehnung an Günther „The Swabian“ Oettinger sage ich: „In my Homeland Northrhine-Westphalia we use to say: every fool is different, but jeckness shouldn‘t rule the world.“

Erfahren Sie mehr über mich:

- in meinem Blog

- in meinem youtube-Video

Arndt Klocke
Arndt Klocke

Für Ehrenfeld/Nippes (Wahlkreis III): Arndt Klocke, 39 Jahre, Politikwissenschaftler

Politisches Motto: Nur wer sich ändert, bleibt sich treu (Wolf Biermann).

  • Der erste Satz einer Gesetzesinitiative, die ich in den Landtag einbringen würde, lautet: Abschaffung der Studiengebühren in NRW.
  • Mein Vorbild ist Willy Brandt.
  • Meine GRÜNEN Vorbilder sind Petra Kelly, Claudia Roth, Joschka Fischer, Antje Vollmer, Volker Beck – mit ihren jeweils guten und streitbaren Eigenschaften.
  • Mit welcher/m Landtagskandidatin/en einer anderen Partei ich in eine WG ziehen würde? Mit CDU-Generalsekretär Andreas Krautscheid von der CDU, Kandidat im Rhein-Sieg-Kreis. Wir haben am selben Tag Geburtstag, dieselben Initialen und teilen die Leidenschaft fürs Kino.
  • Wenn ich König von Deutschland wäre, würde ich Rio Reiser wieder auferstehen lassen und mit ihm und den Scherben als neuer Manager und damit Nachfolger von Claudia Roth auf große Tour gehen.
  • In Anlehnung an Günther „The Swabian“ Oettinger sage ich: „In my Homeland Northrhine-Westphalia we know us and we help us!“

Erfahren Sie mehr über mich:

- in meinem Flyer

- auf meiner Homepage

- in meinem youtube-Video

Susanne Eichmüller
Susanne Eichmüller

Für Chorweiler/Nippes (Wahlkreis IV): Susanne Eichmüller, 44 Jahre, Hausfrau

Politisches Motto: Beharrlichkeit führt zum Sieg.

  • Der erste Satz einer Gesetzesinitiative, die ich in den Landtag einbringen würde, lautet: Weil Kinder unsere Zukunft sind, haben wir die Verpflichtung, sie darin zu unterstützen, gebildete und gesunde Erwachsene zu werden.
  • Mein Vorbild ist Karl der Große.
  • Mein GRÜNES Vorbild ist Petra Kelly.
  • Mit welcher/m Landtagskandidatin/en einer anderen Partei ich in eine WG ziehen würde? Ich würde in keine WG ziehen, weder mit jemandem von meiner noch von einer anderen Partei.
  • Wenn ich Königin von Deutschland wäre, würde ich sexuelle Ausbeutung jeder Art, die Kontrolle der Privatsphäre und die Energieerzeugung aus fossilen Rohstoffen verbieten. Einführen würde ich gesunde und bezahlbare Nahrung, Bildung für Jederfrau und Jedermann, vielfältige und günstige Sportangebote für Alle.
  • In Anlehnung an Günther „The Swabian“ Oettinger sage ich: „In my Homeland Northrhine-Westphalia we are all jeck op Karneval ...”

Erfahren Sie mehr über mich:

- In meinem Flyer

- Auf meiner Homepage

- in meinem youtube-Video

Ciler Firtina
Ciler Firtina

Für Porz/Kalk (Wahlkreis V): Ciler Firtina, 45 Jahre, Journalistin

Politisches Motto: Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!

  • Der erste Satz einer Gesetzesinitiative, die ich in den Landtag einbringen würde, lautet: Um Gerechtigkeit und Chancengleichheit in der Bildung herzustellen, ersetzen die GRÜNEN das dreigliedrige Schulsystem durch eine Schule für alle Kinder.
  • Mein Vorbild sind alle Menschen, die sich ganz persönlich für andere einsetzen, ohne eine Gegenleistung zu verlangen.
  • Mein GRÜNES Vorbild ist nicht eine Person, sondern die Ideale, für die ich aktiv in der GRÜNEN Partei arbeite.
  • Mit welcher/m Landtagskandidatin/en einer anderen Partei ich in eine WG ziehen würde? Ach nee, muss das sein? Ich gehe gern mit allen LandtagskandidatInnen (fast) aller Parteien einen trinken und danach gern allein nach Hause.
  • Wenn ich Königin von Deutschland wäre, würde ich die Monarchie abschaffen und die parlamentarische Demokratie einführen.
  • In Anlehnung an Günther „The Swabian“ Oettinger sage ich: „In my Homeland Northrhine-Westphalia you can take the lap and wish the tish, then you have a rhine tish.“

Erfahren Sie mehr über mich:

- in meinem Flyer

- auf meiner Facebook-Seite

- in meinem youtube-Video

Arif Ünal
Arif Ünal

Für Kalk/Innenstadt-Nord/Deutz (Wahlkreis VI): Arif Ünal, 57 Jahre, Chemiker, Sozialarbeiter, Familientherapeut

Politisches Motto: Dem Rassismus keine Chance!

  • Der erste Satz einer Gesetzesinitiative, die ich in den Landtag einbringen würde, lautet: Interkulturelle Öffnung der Verwaltung und der öffentlichen Dienste sind für die Integration der Menschen mit Migrationshintergrund dringend notwendig.
  • Meine Vorbilder sind Martin Luther King und Nelson Mandela.
  • Mein GRÜNES Vorbild ist Daniel Cohn-Bendit.
  • Mit welcher/m Landtagskandidatin/en einer anderen Partei ich in eine WG ziehen würde? Da ich nicht alle KandidatInnen kenne, kann ich nicht sagen, mit wem ich in eine WG ziehen würde. Eher mit niemandem.
  • Wenn ich König von Deutschland wäre ... würde ich gern durch Gesetzesinitiative im Landesparlament viele Sachen ändern – aber nicht als König. Die Zeiten sind hoffentlich vorbei.
  • In Anlehnung an Günther "The Swabian" Oettinger sage ich: "My Homeland Northrhine-Westphalia is colorful and varied."

Erfahren Sie mehr über mich:

- in meinem Flyer

- in meinem youtube-Video

Andrea Asch MdL
Andrea Asch MdL

Für Mülheim (Wahlkreis VII): Andrea Asch, 50 Jahre, Psychologin

Politisches Motto: Kinder in den Mittelpunkt stellen

  • Der erste Satz einer Gesetzesinitiative, die ich in den Landtag einbringen würde, lautet: Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft; die Rahmenbedingungen für das Aufwachsen und die Gestaltung einer kinderfreundlichen Gesellschaft sind von höchster gesellschaftlicher Priorität.
  • Mein Vorbild ist das Rückgrat von Margot Käßmann.
  • Mein GRÜNES Vorbild ist das Engagement und der Ideenreichtum der Grünen Jugend.
  • Mit welcher/m Landtagskandidatin/en einer anderen Partei ich in eine WG ziehen würde? Mit Frau van Dinther, um mit ihr über die politische Kultur zu diskutieren und in der Hoffnung, dass sie bald mehr Zeit für den WG-Abwasch hat.
  • Wenn ich Königin von Deutschland wäre, würde ich die Monarchie, Massentierhaltung, spritfressende Autos verbieten; einführen würde ich: Tempo 100, Grundeinkommen, Doppelte Staatsbürgerschaft, Bankenkontrolle, Kinderrechte und das Recht auf Glück ins Grundgesetz.
  • In Anlehnung an Günther „The Swabian“ Oettinger* sage ich: „In my Homeland Northrhine-Westphalia we need the Green New Deal, also hier!"

Erfahren Sie mehr über mich:

- auf meiner Homepage

- in meinem youtube-Video

- in meinem