Beschlüsse zu dem Thema Klima und Umwelt

Aktuelles

Feuerwerk Reduktion

Kreisverband 29. Juni 2019

In Anlehnung an die Allgemeinverfügung des Oberbürgermeisters der Stadt Düsseldorf für das Feuerwerk in der Silvesternacht 2018/2019 fordern wir die Kölner Stadtverwaltung auf, für das kommende Silvester-Feuerwerk 2019/2020 Sicherheitszonen in der Kölner Innenstadt einzurichten bzw. auszuweiten. Dazu sollen nach...

weiterlesen

Antrag für die 44. Bundesdelegiertenkonferenz am 15.11. - 17.11.19 in Bielefeld: Reduktion von Einwegplastik im internen Einsatz

Kreisverband 29. Juni 2019

Der Kreisverband Köln beantragt:

Die zentral bereitgestellten Werbematerialien des Bundesverbandes (u.a. im Grünen eShop, aber z.B. auch im GRÜNEN T-Shirt-Shop bei „spreadshirt“) müssen auf ihre Umweltverträglichkeit hin überprüft, ggf. aussortiert und gegen nachhaltige(re) Materialien ausgetauscht werden.

 

weiterlesen

Köln atmet auf: Positionspapier für nachhaltige Mobilität, saubere Luft und ein lebenswertes Köln

Kreisverband 23. Februar 2019

Unsere GRÜNE Vision für den Kölner Verkehr ist sicher, sauber, leise und bezahlbar. Sie

stellt die Bedürfnisse der Bürger*innen in den Mittelpunkt, löst aktuelle Probleme und legt

ein zukunftsfähiges Verkehrskonzept vor. Aktuell nimmt der Berufs- und Freizeitverkehr zu,

und die Auto-Dichte ist auf Rekordniveau.

weiterlesen

Kein Wasserski im Landschaftsschutzgebiet – Nutzung am Rather See muss ökologisch und sozialverträglich sein

Kreisverband 23. Februar 2019

1. Die Kölner GRÜNEN lehnen das Konzept zur Erschließung des Rather Sees in der vorliegenden Form und Größenordnung sowie insbesondere die drei Wasserski-Anlagen ab.

2. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN können nur eine Erschließung mittragen, die ökologischen und sozialen Belangen ausreichend Rechnung trägt.

3. Eine vollständige...

weiterlesen

Kein Wasserski im Landschaftsschutzgebiet – Nut-zung am Rather See muss ökologisch und sozialver-träglich sein

Kreisverband 23. Februar 2019

„1. Die Kölner GRÜNEN lehnen das Konzept zur Erschließung des Rather Sees in der vorliegenden Form und Größenordnung sowie insbesondere die drei Wasserski-Anlagen ab.

 

2. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN können nur eine Erschließung mittragen, die ökologischen und sozialen Belangen ausreichend Rechnung trägt.

 

3. Eine...

weiterlesen

Köln atmet auf Positionspapier für nachhaltige Mobilität, saubere Luft und ein lebens-wertes Köln Arbeitskreis Mobilität der GRÜNEN Köln

Kreisverband 23. Februar 2019

Unsere GRÜNE Vision für den Kölner Verkehr ist sicher, sauber, leise und bezahlbar. Sie stellt die Bedürfnisse der Bürger*innen in den Mittelpunkt, löst aktuelle Probleme und legt ein zukunftsfähiges Verkehrskonzept vor. Aktuell nimmt der Berufs- und Freizeitverkehr zu, und die Auto-Dichte ist auf Rekordniveau. Staus,...

weiterlesen

Bleibt der Hambi, bleibt der Rhein

Kreisverband 26. November 2018

Die Klimakrise ist Realität. Die mittlere Temperatur der Erdatmosphäre ist bereits jetzt um 1°C gestiegen. Als Folge konnten wir in diesen Sommer in Deutschland die Dürre spüren. Sie ist auch jetzt, Ende November, noch nicht beendet. Wetterextreme, Waldbrände in Brandenburg und bei uns direkt vor der Haustür:...

weiterlesen

Gegen eine Kohlekraftwerk vor den Toren Kölns

Kreisverband 23. Juni 2018

Gegen ein neues Kohlekraftwerk vor den Toren Kölns. Für einen Ausstieg aus der Kohlekraft und gelebte Klimagerechtigkeit. Wir leben in einer bereits ein Grad wärmeren Welt, in der die Klimakrise in den Ländern des globalen Südens grausame Realität geworden ist. Eine Welt, in der sich Wüsten ausbreiten, Wetterextreme...

weiterlesen

Keine Erneuerung Beschluss zu Kalkberg Kalk

Kreisverband 23. Juni 2018

„Die Hubschrauberstation auf dem Kalkberg darf nicht in Betrieb gehen.“

weiterlesen

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende – Kalkberg ohne Hubschrauberstation nachhaltig entwickeln

03. März 2018

Im Einzugsbereich der Stadt Köln ist die Einrichtung und der dauerhafte Betrieb einer Rettungshubschrauberstation zur Gewährleistung des Versorgungsauftrages für die Bevölkerung und als Teil der kommunalen Daseinsvorsorge notwendig. 1. Wir fordern die vollständige Sanierung des Kalkbergs zügig abzuschließen mit dem...

weiterlesen