Ombudspersonen im Themenfeld sexualisierte Gewalt

Ombudspersonen sind für alle Parteimitglieder, hauptamtlich Beschäftigte in unserer Partei und Besucher*innen die Ansprechpersonen, die bei Grenzverletzungen gegen die sexuelle Selbstbestimmung und/oder bei sexuellem Missbrauch angesprochen werden können und dann über das weitere Vorgehen beraten.
Wir nehmen Grenzüberschreitungen durch andere bewusst wahr und vertuschen diese nicht. Durch die Ombudspersonen bieten wir die Möglichkeit, eine neutrale Ansprechperson bereitzustellen, die im Falle einer Grenzüberschreitung, der oder dem Betroffenen unterstützend zur Seite steht.
Der Kreisverband der Grünen Köln hat auf seiner Mitgliederversammlung am 27.10.2018 zwei Ombudspersonen für den Kreisverband vorgestellt. Diese sind Dr. Inge Mirtschink und Merit Kummer. Inge ist Ärztin für Allgemeinmedizin im Ruhestand. Sie arbeitet ehrenamtlich bei Agisra, einer Beratungsstelle für Migrantinnen und Flüchtlingsfrauen. Merit ist Diplom-Sozialpädagogin und arbeitet als Beraterin bei rubicon e.V., der Beratung, Gesundheitsförderung und Unterstützung für lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und queer lebende Menschen anbietet. Beide Ombudspersonen sind unabhängig von Bündnis90/Die Grünen und müssen kein Mitglied sein. 

Im PDF findet ihr nochmal den beschlossenen Kodex für den Kreisverband Köln zum Umgang mit Grenzverletzung gegen die sexuelle Selbstbestimmung und/oder bei sexuellem Missbrauch.

Dr. Inge Mirtschink

Ombudsperson


E-Mail senden

Merit Kummer

Ombudsperson


E-Mail senden