Kommunalwahlprogramm der Kölner Grünen 2009-2014: Menschen Mit Behinderung

 

Menschen mit Behinderung

Eine Stadt für Alle

Umfassende Teilhabe in allen Lebensbereichen: Gleiche Rechte und Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen – das ist und bleibt Grünes Leitprinzip.

Barrierefreiheit soll Kölner Markenzeichen werden

Alle Plätze und öffentlichen Gebäude müssen barrierefrei und damit für alle Menschen erreichbar sein. Nur so können RollstuhlfahrerInnen, Gehbehinderte und mobilitätseingeschränkte Menschen am sozialen und öffentlichen Leben teilhaben.
Zur Barrierefreiheit gehört selbstverständlich auch der Zugang zu Dienstleistungen und Informationen in allen Bereichen der städtischen Verwaltung

 


Ambulant vor stationär

Die Kölner Grünen unterstützen den Vorrang des eigenständigen und selbstbestimmten Wohnens vor stationärer Betreuung. Die ganzheitliche und emanzipatorische Beratung nach dem Prinzip des „Peer Counselling“ (Behinderte beraten Behinderte) ist in Köln richtungweisend. Daher möchten wir das „Zentrum für selbstbestimmtes Leben“ (ZSL) und ähnliche Beratungseinrichtungen weiter stärken.


Passgenauer Wohnraum für Menschen mit Behinderung

In Köln steht nach wie vor zu wenig geeigneter Wohnraum für behinderte und die ständig wachsende Zahl älterer Menschen zur Verfügung. Wir unterstützen daher auch die Förderung und Entwicklung neuer Wohnkonzepte, die die Bedürfnisse älterer, chronisch kranker und behinderter Menschen berücksichtigt.


GRÜNE Vorhaben für die nächsten fünf Jahre für Menschen mit Behinderung

  • Barrierefreie öffentliche Verkehrsmittel und Haltestellen

  • Barrierefreie Gestaltung aller Kölner Bürgerzentren

  • Schaffung preiswerten barrierefreien Wohnraums für behinderte und ältere Menschen. Im Zuge von Modernisierungen grundsätzlich Ausstattung mit Aufzügen

  • Ausbau des Gemeinsamen Unterrichtes von Kindern mit und ohne Behinderung in allen Schulformen

  • Behindertenvereine und der Selbsthilfelandschaft weitere Kompetenzen einräumen und ihre Arbeit fördern

    Hilfen aus einer Hand: Integration aller Leistungen für Menschen mit Schwerbehinderung in die bestehenden sozialen Hilfesysteme


Erfolge GRÜNER Politik für Menschen mit Behinderung

  • Schaffung der Stelle einer Behindertenbeauftragten

  • Initiierung und Durchsetzung des Programms „Barrierefreies Köln“

  • Gründung der Stadtarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik