Frank Jablonski – Bewerbung als Kreisvorsitzender

Hier findet ihr die Bewerbung auch als PDF

 

Liebe Kölner GRÜNE,

in den letzten zwei Jahren durfte ich euch als Sprecher des Kreisverbandes vertreten. Diese Zeit war eine der interessantesten und größten Herausforderungen, der ich mich bislang stellen durfte. Und es war eine Zeit, die mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Anfangs ging es vor allem darum, als neues Vorstandsteam zusammenzufinden und Abläufe, Strukturen und Prozesse zu organisieren. Wir haben neben zwei sehr ambitionierten Wahlkämpfen z. B. den Umbau unserer Internetseite begonnen, die Kreisgeschäftsstelle personell neu aufgestellt oder die Mandatsträger*innen-Abgaben transparenter gestaltet, um nur einige größere organisatorische Punkte zu nennen. Daneben gibt es aber natürlich politische Themen und Schwerpunkte, die uns in den letzten zwei Jahren beschäftigt haben.

Seit vielen Jahren treibt mich der Kampf gegen Rechtsextremismus um. Wir haben in den letzten Jahren eine beispiellose Verrohung der Sprache und politischen Kultur feststellen müssen. Einerseits haben Pegida, AFD und Hogesa versucht den politischen Diskurs nach rechts-außen zu verschieben, andererseits haben wichtige Akteure anderer demokratischer Parteien versucht, bei den Rechtsradikalen anschlussfähig zu werden. Weder einem Herrn Seehofer, noch einer Frau Wagenknecht oder einem Herrn Lindner hat das genutzt. Ganz im Gegenteil entsteht grade eine Gegenbewegung, die für Demokratie und Menschenrechte auf die Straße geht. Die Seenotrettungs-Demos, Pulse of Europe oder #unteilbar geben Hoffnung, dass wir den Rechtsruck in der Gesellschaft aufhalten können. 

Wir alle konnten die Auswirkungen der Klimakrise in diesem extrem trockenen und heißen Sommer auch in Köln beobachten. Sicherlich war das auch einer der Gründe, weshalb die Proteste gegen die Zerstörung des Hambacher Forsts quer durch alle sozialen Schichten, Alters- oder Berufsgruppen gegangen sind. Wir als GRÜNE haben auf allen Ebenen mit verschiedensten Aktionen, Veranstaltungen, Anträgen, aktuellen Stunden oder Pressemitteilungen zusammen für den Erhalt des uralten Waldes gekämpft. Die Großdemonstration, die nach dem Gerichtsurteil zum Rodungsstopp, spontan ein Fest am Hambacher Forst geworden ist, war nicht nur eine Sternstunde für die Klimaschutz-Bewegung, es war auch ein sehr großer Erfolg von uns GRÜNEN.     

Wir als starker und ständig wachsender Kreisverband der GRÜNEN sollten thematisch und politisch mutig voran gehen. Wir müssen uns auch hin und wieder den Luxus erlauben, jenseits des politischen Alltagsgeschäfts über den Tellerrand zu schauen. Deshalb ist mir unser Schwerpunkt-Thema Afrika im November sehr wichtig. Ich freue mich auf den Austausch, lebhafte Diskussion, viele neue Sichtweisen und vielleicht Lösungen für Probleme.

Zusätzlich gab es aber auch ganz andere Themen, wie die Börschel-Affäre, Barrierefreiheit, Pferde im Rosenmontagszug, Luftreinhaltung oder last but not least den Schutz von Insekten. Wir haben auf vielen verschiedenen Ebenen viel zu tun und ich würde sehr gerne mit euch grüne Politik in unserer Stadt zwei weitere Jahre mitgestalten.

Deshalb kandidiere ich als Sprecher des Kreisverbandes Köln und bitte dafür um eure Unterstützung.

Grüne Grüße,

euer Frank

 

Biografisches
Jahrgang 1974 I Abitur I Zivildienst I Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte in Köln, Bonn und an der Sorbonne in Paris Abschluss Magister Artium I Dozent für interkulturelle Kommunikation I Freiberufler Presse – und Öffentlichkeitsarbeit und im Kulturbereich I seit 2017 Mitarbeiter von Sven Lehmann MdB I verheiratet I eine Tochter

Tätigkeiten bei den GRÜNEN
Stellv. Sprecher AK Kultur und Medien 2011-2013 I Sprecher im OV Ehrenfeld 2012-2014 I seit 2014 stellv. Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in der Bezirksvertretung Ehrenfeld I Gründungsmitglied Säkulare GRÜNE NRW I gewähltes Mitglied der Mach et Redaktion seit 2011 I Beisitzer im KV-Vorstand 2014–2016 I Sprecher KV Köln seit 2016

Mitgliedschaften und sonstige Projekte
Amnesty International I BUND I Förderer Cap Anamur Deutsche Not-Ärzte e.­V. (2011/2012 ehrenamtliche Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) I Gründungsmitglied von Kultur-Attac und von Cultura 21 I Kuratorium Ehrenfelder Edelweißpiraten I Greenpeace I Naira e. V. Kinderhilfsprojekt in La Paz, Bolivien I aktiv in der Flüchtlingshilfe an der Drehscheibe Köln/Bonn und Organisation eines Hilfskonvois nach Calais 2015-2016