Meldungen zu Kultur


Öffentliche Sicherheit und Belebung des Ebertplatz: „Holen wir uns den Ebertplatz zurück!“

16.11.17.

In der aktuellen Kontroverse zur Situation auf dem Ebertplatz und der Ebertplatz-Passage lehnen die GRÜNEN eine Entmietung der Ladenlokale und das Zumauern der unterirdischen Passage als hilflosen Aktionismus ab. „Ein durchdachtes Vorgehen erwarten wir zuallererst von der Kölner Polizeiführung. Es ist ihre Aufgabe Kriminalität zu bekämpfen und öffentliche Sicherheit zu schaffen. Ein nachhaltig ...

[mehr]




Ebertplatz: „Kunsträume-Entmietung ist wirkungsloser Aktionismus“

01.11.17.

Als völlig unverhältnismäßig und ohne Wirkung für die öffentliche Sicherheit kritisiert Jörg Frank, gewähltes Ratsmitglied für den Bezirk Altstadt Nord II, Neustadt Nord II und Vorsitzender des Liegenschaftsausschusses, die plötzlichen Kündigungen von Galerien in der unterirdischen Ebertplatz-Passage durch die Liegenschaftsverwaltung. Einen Verwaltungsbeschluss für die Entmietung der Ladenlokale ...

[mehr]




Clubszene Ehrenfeld: Underground schließt, Ehrenfelds kreative Mischung bleibt

15.09.17.

Heute schließt zwar der Musikclub „Underground“, aber Ehrenfeld bleibt weiter ein Stadtteil mit einer lebendigen Kreativ- und Musikszene. Dass dies so bleibt, dafür für setzen sich die GRÜNEN weiter ein. Die Kreativszene macht die Attraktivität Ehrenfelds aus. Deshalb soll auch „Jack in the Box“ auf das ehemalige Areal des Güterbahnhofs zurückkehren. Dies werden die GRÜNEN weiter vorantreiben. ...

[mehr]



Güterbahnhof Ehrenfeld: Nutzungsmix nur mit Kultur Grüne für kreative Mischung

11.08.17.

Die grüne Ratsfraktion erteilt Vorstößen der Aurelis Real Estate gegen die Etablierung von Kulturnutzungen auf dem Areal des Güterbahnhofs Ehrenfeld eine klare Absage. Jüngste Zeitungsberichte nähren diese Befürchtungen.

[mehr]




Das Kulturdezernat braucht einen Neuanfang - GRÜNE befürworten Abwahl

07.07.17.

Die grüne Ratsfraktion hat sich nach intensiver Debatte zu dem in der jüngeren Geschichte des Kölner Stadtrates außergewöhnlichen Schritt entschlossen, die Abwahl der Beigeordneten Susanne Laugwitz-Aulbach zu befürworten. Der Rat hat 2013 Frau Laugwitz-Aulbach zur Beigeordneten für Kunst und Kultur für die Dauer von acht Jahren gewählt. Sie ging aus einem gemeinsam geführten Auswahlverfahren ...

[mehr]




Prognosen für die Bühnen-Sanierung - Endlich mehr Licht am Ende des Tunnels!

03.07.17.

Aufklärung des Organisationsversagens überfällig
Die von der Bühnenleitung vorgestellte Prognose bewerten wir als eine solide Annäherung an die Realität dieser komplexen Baustelle. Erstmals liegen nun einigermaßen belastbare Daten vor. Angesichts dieser dramatischen Entwicklung ist die Aufklärung der Verantwortlichkeiten für dieses Sanierungsdesaster notwendig und überfällig.

[mehr]



Treffer 7 bis 12 von 168