Wir sind Charlie Hebdo – auch im Karneval - Treffen Geisterzug 18:30 vom Hotel Maritim

14.02.15 | Kreisverband, Pressebereich, Pressemitteilungen, Kultur (Partei)

Nach der Kritik der Kölner GRÜNEN an der Entscheidung des Festkomitees Kölner Karneval auf einen Persiflagewagen zu „Charlie Hebdo“ zu verzichten, geht die Partei nun einen Schritt weiter: Mit einer eigenen Karikatur greifen die Kölner GRÜNEN die Thematik auf und zeigen deutlich Flagge für Meinungsfreiheit und Satire – auch im Karneval.

Die Kölner GRÜNEN werden mit ihrer Zeichnung, die einen Karnevalisten zeigt, der einen Vorhang über das ursprüngliche Wagenmotiv, fallen lässt, am „Jeisterzoch und an Dienstagszügen in den Veedeln teilnehmen und rufen alle Jecken zur weiten Verbreitung der neuen Karrikatur auf. Sie steht auf der Website www.gruenekoeln.de zum Download [hochaufgelöst] [vermailbar] bereit.

Marlis Bredehorst und Hans Schwanitz, Vorsitzende der Kölner GRÜNEN erklären dazu: „Es ist noch keinen Monat her, als ganz Europa den Mördern vom 7. Januar in Paris ,Je Suis Charlie, je suis Ahmed, je suis Juif‘ entgegenrief. Umso unverständlicher und bedauerlicher ist die Entscheidung des Festkomitees gewesen. Gerade im Karneval ist seit Jahrhunderten Satire verwurzelt. Und gerade jetzt braucht es starke und eben auch jecke Zeichen der Solidarität mit Charlie Hebdo und für das hohe Gut der Meinungsfreiheit. Der Terrorismus lässt sich nicht besiegen, wenn Angst regiert! Deshalb gehen wir mit unserer Karikatur auf die Straße. Das ist social jeck!“

-------
Zum Hintergrund: Mit der Begründung, der Wagen würde die „Freiheit und leichte Art des Karnevals“ einschränken, wurde der Bau des sogenannten „Charlie-Hebdo-Wagens“ für den Kölner Rosenmontagszug gestoppt. Der Wagen sollte das Attentat auf das französische Satire-Magazin thematisieren und ein Zeichen für die Meinungsfreiheit setzen. Bei einer Online-Abstimmung hatte es große Zustimmung für das Motiv gegeben.


Kontakt: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Köln, Christiane Martin, presse@gruenekoeln.de, Tel. 0221-3553208, Mobil: 0179-5975879