Willkommen auf unseren Seiten

Anfrage: Bleiberechtsregelung der Innenministerkonferenz

Von Ratsfraktion


Veröffentlicht am: 17. Januar 2007

Ratsfraktion: Anfrage im Ausschuss Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen
Die Grünen bitten um die Beantwortung von Fragen, die sich aus den Folgen des Umsetzungserlasses des Landes NRW zur Bleiberechtsregelung der Innenministerkonferenz vom 17.11.2006 ergeben

Bündnis 90/Die Grünen im Kölner Rat

Köln, den 17.01.2007
 

Gleichlautend:

An den
Vorsitzenden des Ausschusses für
Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen
Herrn Michael Zimmermann

Herrn Oberbürgermeister
Fritz Schramma
Rathaus

50667 Köln

 

Anfrage gemäß § 4 der Geschäftsordnung des Rates
hier: Folgen des Umsetzungserlasses des Landes NRW zur Bleiberechtsregelung der Innenministerkonferenz vom 17.11.2006,
Mitteilung der Verwaltung, TOP 2.3 zur Sitzung am 22.01.2007


Sehr geehrter Herr Zimmermann,
sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

wir bitten Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses für Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen am 22.01.2007 zu setzen:

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen bittet zur oben näher bezeichneten Mitteilung der Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen:

1. Die Verwaltung wird gebeten anzugeben, wie viele Personen mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung auf der Liste, die von der Ausländerbehörde in Zusammenhang mit der Bleiberechtsregelung erstellt worden ist, aufgeführt sind und wie hoch der Anteil der Personen ist, die voraussichtlich die Voraussetzungen der Bleiberechtsregelung erfüllen.

2. Wie viele Personen befinden sich auf der Liste der Personen mit einem Aufenthaltstitel nach § 25 Abs. 5 AufenthG und zu welchem Zweck wurde die Liste der Personen mit einem Aufenthaltstitel nach § 25 Abs. 5 AufenthG erstellt?

3. Wie wird gewährleistet, dass Personen mit Beschäftigungsangeboten möglichst schnell eine Beschäftigungserlaubnis erhalten?

4. Warum geht die Integrationsvereinbarung in Teilen über den Beschluss der Innenministerkonferenz hinaus?

5. Warum soll ein Verstoß gegen Bestimmungen der Integrationsvereinbarung sofort zum Verlust der Duldung bzw. die Aufenthaltserlaubnis führen, s. § 6 der Integrationsvereinbarung ?

Mit freundlichen Grüßen
 
Jörg Frank                              Andreas Wolter
Fraktionsgeschäftsführer       Sprecher im AVR


Mehr aus Soziales

Keine Räumung der Marktstraße 10!

Ratsfraktion 25. Juni 2020

Die Grüne Ratsfraktion ruft die Oberbürgermeisterin dazu auf, die laut vorliegenden Informationen, für diese Woche angesetzte Räumung des besetzten Hauses Marktstraße. 10 vorerst...

Weiterlesen

Neues aus dem Sozialausschuss am 28.05.2020       

Ratsfraktion 02. Juni 2020

Marion Heuser berichtet von der Sitzung in Zeiten von Corona u.a. mit diesen Themen: Probleme mit der Ausgabe von Mittagessen im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes, der grüne...

Weiterlesen

Mehr Sicherheit für die Bewohner*innen der Siedlung Egonstraße „Ein wichtiger Schritt vorwärts“

Ratsfraktion 22. Mai 2020

Der seit Monaten schwelende Konflikt über den Bestand der Wohnsiedlung an der Egonstr. ist entschieden. Der von CDU u. GRÜNE eingebrachte Antrag im Liegenschaftsausschuss fand...

Weiterlesen