Willkommen auf unseren Seiten

Ein Jahr nach dem historischen Wahlerfolg in Köln: Die GRÜNE Erfolgsbilanz

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 13. September 2021

Wir GRÜNE geben alles für ein starkes, soziales, ökologisches Köln! Unsere Bilanz ein Jahr nach dem historischen Wahlerfolg bei der Kommunalwahl 2020 zeigt, was GRÜNE Politik für uns alle bewegen kann.

Einige Beispiele unserer politischen Erfolge im vergangenen Jahr:

  • Der wegweisende Antrag, mit dem wir Köln bis 2035 zur klimaneutralen Metropole machen werden. Die Stadtverwaltung soll bis Ende dieses Jahres einen Plan entwickeln, mit welchen konkreten Maßnahmen die Stadt Köln dieses Ziel erreichen kann.
  • Der Masterplan Grün, mit dem wir erstmals Funktion und Qualität der Kölner Grünflächen zentral erfassen: denn nur was wir kennen, können wir schützen!
  • Das Zero Waste-Konzept, das die Müllmengen in Köln reduzieren soll. Dazu gehört ein öffentliches Bekenntnis zur Abfallvermeidung. Außerdem eine Analyse, wie der anfallende Müll vermieden werden kann. Hier wollen wir auch von anderen Städten lernen.
  • Unser Einsatz für Gemeinwohlbilanzen von Kölner Unternehmen: Wir machen den Weg frei für eine Pilotphase mit zehn Unternehmen, die ihr Geschäft auf diesem Weg ökologisch, sozial und ethisch stärken können.
  • Die neue Sportbox in Müngersdorf, die das Sporteln an der frischen Luft noch attraktiver macht. Das Pilotprojekt wollen wir künftig an weiteren Orten in der Stadt ermöglichen.
  • Räume und Unterstützung für die Kölner Kultur  in der Corona-Pandemie - damit unsere lebendige Kunst- und Kulturszene erhalten bleibt.
  • Die Öffnung der Kölner SchulhöfeNach langem Einwirken von uns GRÜNEN hält in einer Pilotphase pro Stadtbezirk eine Schule nach der Unterrichtszeit ihren Schulhof offen, als Raum für Bewegung, Spiel und Sport für Kinder und Jugendliche. 
  • Die höheren Qualitätsstandards für das Mittagessen in Kölner Kitas, die die Stadtverwaltung nun auf den Weg bringt und damit einer GRÜNEN Forderung folgt. Das heißt unter anderem: Fleisch nur noch in Bio-Qualität; Nahrungsmittel möglichst frisch, ressourcenschonend und saisonal. 
  • Das von uns geförderte Modell Housing First, das Obdachlosen in Köln eigene Wohnungen ermöglicht. Wir haben im vergangenen Haushalt zusätzliche Mittel bereitgestellt und ein Förderprogramm aufgelegt, das wir weiter ausbauen und durch neue Ansätze noch effektiver machen.
  • Die neuen Radfahrspuren in der Kölner Innenstadt, unter anderem auf den Ringen oder auf der Magnusstraße, für die wir GRÜNEN uns seit langem einsetzen und von denen wir künftig noch viele weitere in Köln ermöglichen werden.
  • Ein neues, reduziertes Grundnetz für den Autoverkehr: Damit schaffen wir die Grundlagen für nachhaltige und gesunde Mobilität in Köln. Es wird deutlich mehr Raum für Fuß- und Radverkehr sowie den ÖPNV in Köln geben. Klima- und gesundheitsschädlicher sowie Platz-fressender Autoverkehr wird immer mehr zur Ausnahme werden. 

Mehr aus Ratsfraktion

Solidarität mit Hamide Akbayir: GRÜNEN-Fraktion fordert Ende der menschenrechtswidrigen Repressalien in der Türkei

Ratsfraktion 06. Oktober 2021

Die GRÜNEN-Fraktion im Kölner Rat verurteilt die Festsetzung der Kölnerin und früheren Ratskollegin Hamide Akbayir. Sie wurde während eines Verwandtenbesuchs in der Türkei Mitte...

Weiterlesen

Volkshochschule Köln: Klima und Nachhaltigkeit sollen Schwerpunktthemen werden

Ratsfraktion 04. Oktober 2021

Im heute tagenden Schulausschuss des Kölner Rats wird das Mehrheitsbündnis aus GRÜNEN, CDU und Volt die Stadtverwaltung beauftragen, die Themen „Klimawandel“ und „Nachhaltigkeit...

Weiterlesen

Kölner Haushaltssatzung 2022: Ratsbündnis lobt Entwurf und stärkt wichtige Einzelbereiche

Ratsfraktion 01. Oktober 2021

Das Ratsbündnis aus GRÜNEN, CDU und Volt kommt in der heute vorgestellten Analyse zur Haushaltssatzung der Stadtverwaltung zu einem positiven Ergebnis. Diese enthält Ausgaben in...

Weiterlesen