Willkommen auf unseren Seiten

Grüne begrüßen Behindertenbeauftragte

Von Ratsfraktion


Veröffentlicht am: 12. März 2007

Ratsfraktion: Pressemitteilung
Der Aufgabenbereich der neuen Behindertenbeauftragten wird vielfältig sein. Für Menschen mit Behinderungen muss unsere Stadt sowohl alltags- als auch freizeittauglich sein oder werden.

Grüne begrüßen Behindertenbeauftragte

Entscheidender Arbeitsauftrag an Frau Marita Reinecke ist ein Gesamtkonzept, das in fast alle Bereiche von Stadt und Verwaltung reicht. Die Belange der Menschen mit Behinderungen sind nicht auf den sozialen Bereich zu reduzieren.
Barrierefreiheit schließt den Zugang zu baulichen Einrichtungen genauso ein wie z.B. zu kulturellen Angeboten und Bildung.
Für Menschen mit Behinderungen muss unsere Stadt sowohl alltags- als auch freizeittauglich sein.

Köln hat einige Defizite, die dringend abgebaut werden müssen. KölnTourismus und das Ordnungsamt müssen z.B. die Gaststättenbetreiber dazu motivieren, vermehrt behindertengerechte Toiletten einzurichten.

Das Bindeglied zwischen allen Akteuren ist die Behindertenbeauftragte.

Dr. Sabine Müller, Grüne Ratsfrau und Mitglied der Stadtarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik, erklärt dazu: „ Die Forderung der StadtAG, nach einer/m Behindertenbeauftragten war eine sehr zentrale. Eine Vernetzung der guten Angebote in Köln ist so wichtig wie eine solide in der Stadtverwaltung verankerte Stelle, die dieser breit gefächerten Querschnittaufgabe gerecht wird.“

Ossi Helling, sozialpolitischer Sprecher, ergänzt: „Die jüngsten rot-grünen Anträge zum Thema wie  Barrierefreiheit in Kultureinrichtungen“ oder die in der Sozialausschusssitzung letzte Woche beschlossenen ErklärungDie Stadt und die Behinderten“ machen deutlich, wie aktuell Behindertenpolitik in Köln ist und wie facettenreich die Aufgaben von Frau Reinecke sind.

Wir wünschen ihr stellvertretend für unsere gesamte Fraktion viel Erfolg!

 

V.i.S.d.P. Ossi Helling                                        Köln, den 12.03.2007


Mehr aus Soziales

Energiekostenspirale: Kölner Beratungsangebote jetzt stärken

Ratsfraktion 30. August 2022

In der nächsten Ratssitzung am 08.09.2022 wird das Bündnis  aus GRÜNEN, CDU und Volt die Verwaltung beauftragen, die örtlichen Angebote zur Energie-, Energieschulden-und ...

Weiterlesen

Energiekostenspirale: „Betroffene Menschen in Köln begleiten und mit allen kommunalen Mitteln unterstützen.“

Ratsfraktion 18. August 2022

Im heutigen Sozialausschuss werden die Mitglieder über den Umgang der Stadt Köln mit den Folgen der Energiekostensteigerungen beraten. Die Stadtverwaltung informiert in einer...

Weiterlesen

LSBTIQ*: Rat beschließt Richtlinie zur Förderung von Gewaltprävention und Abbau von Diskriminierung  

Ratsfraktion 20. Juni 2022

Im heutigen Kölner Rat haben die Mitglieder mehrheitlich für die Richtlinie zur Förderung von Projekten zur Gewaltprävention und zum Abbau von Diskriminierung im Bereich LSBTIQ*...

Weiterlesen