Willkommen auf unseren Seiten

Hohe Bearbeitungsrückstände bei Wohngeldanträgen in Köln: Grüne fordern unbürokratische Zwischenlösung für ausstehende Wohngeldbescheide

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 18. Mai 2020

Gestern wurde bekannt, dass rund 5.500 Wohngeldanträge auf Bearbeitung durch die Wohngeldstelle warten. "Die Verwaltung muss eine Zwischenlösung - wie z.B. eine Abschlagszahlung - prüfen. Auf jeden Fall muss schnell gehandelt werden“, fordert Marion Heuser, sozialpolitische Sprecherin der Grünen Ratsfraktion.

Gestern wurde bekannt, dass rund 5.500 Wohngeldanträge auf Bearbeitung durch die Wohngeldstelle warten. Unterschiedliche Probleme führen nach Auskunft der Behörde zum Bearbeitungsstau.

"Die Nachricht von der Menge an unbearbeiteten Wohngeldbescheiden hat auch uns überrascht", erklärt  Marion Heuser, sozialpolitische Sprecherin der Grünen Ratsfraktion.

"Wir haben lange dafür gekämpft, dass eine Wohngeldnovelle kommt und mehr Menschen mit geringem Einkommen antragsberechtigt werden und keine Leistungen nach dem SGB-II oder SGB XII mehr beziehen müssen. Und nun mussten wir erfahren, dass beinahe 5.500 Haushalte in Köln auf den Wohngeldbescheid warten und nicht wissen wie sie die Miete zahlen sollen. Es wäre katastrophal, wenn Menschen nun stattdessen wohnungslos würden.
Die Verwaltung muss eine Zwischenlösung - wie z. B. eine Abschlagszahlung - prüfen. Auf jeden Fall muss schnell gehandelt werden“, fordert Marion Heuser.

Die Grünen haben den Sozialdezernenten gebeten im kommenden Ausschuss für Soziales und Senioren am 28.5.2020 eine Mitteilung zum Thema zu machen, diese soll auch Lösungsvorschläge beinhalten.

Zumindest gilt bis zum 20. Juni 2020 der Corona-bedingte Kündigungsschutz, den die Bundesregierung in der Ausnahmesituation beschlossen hat.

Köln, 18. Mai 2020

Verantwortlich: Lino Hammer, Fraktionsgeschäftsführer

 

 


Mehr aus Ratsfraktion

Ratssitzung am Donnerstag, den 5.11 ab 14 Uhr

Ratsfraktion 04. November 2020

Einschalten und Live dabei sein! Bedingt durch die Pandemie, findet die erste Sitzung des neuen Rates am Donnerstag (ab 14 Uhr) in abgespeckter Form statt.

Weiterlesen

Siedlungserweiterung am Kalscheurer Weg in Zollstock

Ratsfraktion 30. Oktober 2020

Auf einer Fläche von mehr als 22.000 qm sollen 110 geförderte Wohnungen, Quartiersräume und eine Kindertagesstätte entstehen. Die Genossenschaft erhält ein Erbbaurecht von 99...

Weiterlesen

Wahlperiode 2020 – 2025: GRÜNE nominieren Bürgermeister und Bürgermeisterin

Ratsfraktion 09. Oktober 2020

Die Fraktion Bündnis 90 / Die GRÜNEN hat in ihrer Fraktionssitzung am 07.10.2020 weitere Entscheidungen zur Konstituierung für die neue Wahlperiode getroffen.Für die Positionen von...

Weiterlesen