Willkommen auf unseren Seiten

Klimaneutrale Metropole: Köln startet durch beim Klimaschutz

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 08. November 2021

Die GRÜNEN-Fraktion im Kölner Rat sieht in der heute veröffentlichten Beschlussvorlage zum Maßnahmenplan der Stadtverwaltung einen großen Durchbruch für den Klimaschutz in Köln. Mit verschiedenen Maßnahmen plant die Verwaltung vor allem die Zahl von Photovoltaik-Zellen auf Kölner Dächern stark zu erhöhen.

Zur Pressemitteilung der Stadtverwaltung:https://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/presse/stadt-koeln-legt-massnahmenpaket-vor

Auf Basis der Mediationsergebnisse zwischen der Bürger*inneninitiative Klimawende Köln und der Rheinenergie hat die Stadtverwaltung einen Maßnahmenplan entwickelt, der die Stadt auf Kurs in Richtung #KlimaneutralesKöln2035 bringen soll – so wie vom Rat der Stadt Köln auf Initiative der GRÜNEN-Fraktion mit ihren Bündnispartnerinnen beschlossen.

Dazu sagt Christiane Martin, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Kölner Rat:
„Dieser Maßnahmenplan ist Zeichen einer Zeitenwende in Köln. Er ist nur ein erster Schritt auf dem Weg zur Klimaneutralität im Jahr 2035, aber er ist ein sehr großer Schritt. So werden nun die über lange Jahre vernachlässigten Solarpotenziale genutzt und stark ausgeweitet. Was uns besonders freut: Es ziehen alle an einem Strang. Der Plan wird auch getragen von der kritischen Zivilgesellschaft, die mit ihrem Bemühen mit dafür gesorgt hat, dass Köln ernsthaft Kurs nimmt auf die Klimaneutralität.“

Martin ergänzt: „Während auf dem laufenden Klimagipfel in Glasgow bei einigen Themen einmal wieder die Bremser das Tempo bestimmen, gehen wir als moderne Metropole nach vorne. Jetzt startet Köln durch beim Klimaschutz.“


Mehr aus Ratsfraktion

Förderung von Sea-Eye: Köln zeigt Flagge für die Menschlichkeit

Ratsfraktion 22. Juli 2022

Nach einer GRÜNEN-Initiative möchte die Kölner Stadtverwaltung die Seenotrettungs-Organisation Sea-Eye künftig mit 10.000 Euro pro Jahr unterstützen. Das Ratsbündnis aus GRÜNEN,...

Weiterlesen

DEVK-Zentrale: „Lösung für DEVK-Bau wird Orientierungsgröße für städtisches Höhenkonzept sein“

Ratsfraktion 11. Juli 2022

Zu den Konzeptideen für die neue DEVK-Firmenzentrale in Köln-Riehl äußert sich Sabine Pakulat, GRÜNEN-Ratsmitglied und Vorsitzende des Stadtentwicklungsausschusses.

Weiterlesen

Hintergründe zum Verkauf städtischer Grundstücke an der Bonner Straße und zu betroffenen Kleingärten

Ratsfraktion 08. Juli 2022

Im Kölner Rat hat die GRÜNEN-Fraktion zusammen mit einer Ratsmehrheit, nach langer Abwägung und einigen erreichten Verbesserungen, dem Verkauf städtischer Grundstücke an der Bonner...

Weiterlesen