Willkommen auf unseren Seiten

Title

Sinkende Mindestabstände zwischen Wettbüros: „Landesregierung hat Kölner Veedelszentren geschadet.“

Ratsfraktion 05. Juli 2021

Mit dem Gesetz zur Umsetzung des Glücksspielstaatsvertrags 2021 hat die schwarz-gelbe Landesregierung die Mindestabstände zwischen Wettbüros und bestimmten Spielhallen reduziert. Seit dem 1. Juli müssen Wettbüros statt 350 nur noch 100 Meter Abstand untereinander einhalten. Auch Spielhallen, die bestimmte Auflagen...

weiterlesen

Title

Schafe als Rasenmäher und Artenreiche Wiesen: Trendwende in der städtischen Grünpflege

Ratsfraktion 01. Juli 2021

Die Stadtverwaltung hat mitgeteilt, dass ein Beschluss aus dem Umweltausschuss schon bald Realität wird. Künftig werden Schafe den Äußeren Grüngürtel zwischen Junkersdorf und Raderthal beweiden und die dortigen Wiesen naturnah pflegen.

weiterlesen

Title

Petelkau-„Fake News“-Kommentar: „Eine solche Wortwahl lehnen wir ab“

Ratsfraktion 28. Juni 2021

Nach einem kritischen Facebook-Kommentar zum Wahlergebnis der Dezernentenwahl in der vergangenen Ratssitzung hat Bernd Petelkau, Fraktionschef der CDU im Kölner Rat, in einem eigenen Kommentar reagiert und geschrieben: „Sie sollten nicht den Fake News der Kölner Medien hinterherlaufen (…)“. Dazu äußert sich Christiane...

weiterlesen

Title

Rheinlandkooperation Stufe 1: Chancen für Köln, die Rheinenergie und die Region

Ratsfraktion 28. Juni 2021

Die Rheinenergie als unser städtisches Energieversorgungsunternehmen muss aus Sicht der GRÜNEN in kommunaler Hand bleiben. Wir werden es nicht zulassen, dass die Stadt die Kontrolle abgibt. Bei den aktuell diskutierten Plänen – der „Stufe 1“ der Rheinlandkooperation – geht es um einen Anteilstausch zwischen...

weiterlesen

Title

Mehr Bürger*innenbeteiligung in Köln: Rat beschließt auf GRÜNEN-Initiative Stärkung von Ausschuss

Ratsfraktion 24. Juni 2021

Eine in der heutigen Ratssitzung von vielen demokratischen Fraktionen unterstützte GRÜNEN-Initiative wird den Ausschuss Bürger*innenbeteiligung, Anregungen und Beschwerden deutlich stärken. Der Ausschuss wird weiter Bürger*innenanfragen behandeln, darüber hinaus soll er aber auch grundsätzliche Fragen klären: zum...

weiterlesen