Pressemitteilung

Über die Jahre ...

haben sich viele Pressemitteilungen und Kommentare zum aktuellen politischen Geschehen angesammelt. Hier sind die Pressemitteilungen der GRÜNEN im Kölner Rat aus den letzten Jahren zu finden. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern. Sollte etwas spezielles gesucht werden, so verwenden Sie bitte auch unsere Suchfunktion.

2019 haben wir unsere Webseite erneuert, die älteren Mitteilungen sind nur teilweise dem neuen Design angepasst worden ;-).


 

Ratsantrag für die Sitzung am 19. Dezember: Heinrich Böll im Stadtbild


Veröffentlicht am: 07. Dezember 2017

Auf Initiative der GRÜNEN unterstützen alle demokratischen Kräfte im Kölner Rat anlässlich des 100. Geburtstags des Literaturnobelpreisträgers und Kölner Ehrenbürgers einen gemeinsamen Ratsantrag mit dem Titel „Heinrich Böll im Stadtbild sichtbar machen“. Heinrich Böll wäre am 21. Dezember 2017 100 Jahre alt geworden.

Auf Initiative der GRÜNEN unterstützen alle demokratischen Kräfte im Kölner Rat anlässlich des 100. Geburtstags des Literaturnobelpreisträgers und Kölner Ehrenbürgers einen gemeinsamen Ratsantrag mit dem Titel „Heinrich Böll im Stadtbild sichtbar machen“. Heinrich Böll wäre am 21. Dezember 2017 100 Jahre alt geworden.

„Wir freuen uns, dass der Antrag von einer so großen Ratsmehrheit getragen wird und hoffen auf eine zeitnahe Umsetzung durch die Kulturverwaltung. Mit einer angemessenen Würdigung Heinrich Bölls im öffentlichen Stadtbild möchten wir erreichen, dass Bölls literarisches und gesellschaftliches Wirken wieder stärker im öffentlichen Bewusstsein wahrgenommen wird. Eine Würdigung im Stadtbild ist längst überfällig.“, erklärt Brigitta von Bülow, kulturpolitische Sprecherin der Grünen Ratsfraktion.

Das dauerhafte Sichtbarmachen von Böll und seinem Werk im Kölner Stadtbild kann entlang der

wichtigsten Orte in dieser Stadt, die mit seinem Leben und Schaffen verbunden sind, dargestellt werden. Denn Köln ist mit dem Leben und Werk Heinrich Bölls untrennbar verbunden. Die geeignete Art und Weise soll im Rahmen eines Wettbewerbs gefunden werden, dem Fachleute, Kunstbeirat, Vertretungen des Böll-Archivs und der Erbengemeinschaft Böll sowie die politischen Vertretenden des Kulturausschusses angehören.

„Viele Themen, die im Mittelpunkt seiner Werke stehen, haben nichts von ihrer Aktualität verloren. Sein Appell, das Zusammenleben aller Menschen in dieser Stadt in der wachsenden Vielfalt zu gestalten, ist nach wie vor für uns alle eine wesentliche Aufgabe.“, so Brigitta von Bülow abschließend.

Köln, 07. Dezember 2017
verantwortlich: Jörg Frank, Fraktionsgeschäftsführer


Mehr aus Ratsfraktion

„Masterplan Stadtgrün garantiert Schutz und Ausbau für Kölner Wiesen, Wälder und Gewässer“

Ratsfraktion 20. September 2022

​​​​​​​Nach dem vom Ratsbündnis initiierten Beschluss von März 2021 hat die Stadtverwaltung heute den „Masterplan Stadtgrün“ vorgelegt. Er bildet die Grundlage dafür, die Kölner...

Weiterlesen

Ein Bürgerrat zu ‚Superblocks‘ stärkt die Bürger*innenbeteiligung in Köln!

Ratsfraktion 08. September 2022

„Die Kölner Bürger*innen sollen sich bei dem Zukunfts- und Klimathema Mobilität stärker einbringen können! Daher haben wir auch den neuen Bürgerrat im Bereich Mobilität verortet....

Weiterlesen

Energiekostenspirale: Kölner Beratungsangebote jetzt stärken

Ratsfraktion 30. August 2022

In der nächsten Ratssitzung am 08.09.2022 wird das Bündnis  aus GRÜNEN, CDU und Volt die Verwaltung beauftragen, die örtlichen Angebote zur Energie-, Energieschulden-und ...

Weiterlesen