Pressemitteilung

Über die Jahre ...

haben sich viele Pressemitteilungen und Kommentare zum aktuellen politischen Geschehen angesammelt. Hier sind die Pressemitteilungen der GRÜNEN im Kölner Rat aus den letzten Jahren zu finden. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern. Sollte etwas spezielles gesucht werden, so verwenden Sie bitte auch unsere Suchfunktion.

2019 haben wir unsere Webseite erneuert, die älteren Mitteilungen sind nur teilweise dem neuen Design angepasst worden ;-).


 

Mülheim 2020

Von Ossi Helling


Veröffentlicht am: 16. Dezember 2010

Meldung: 40 Millionen Euro stehen über das EU-finanzierten Programm „Mülheim 2020“ für die Verbesserung der Gesamtsituation des Stadtteils Mülheim für einen Zeitraum von fünf Jahren zur Verfügung.

40 Millionen Euro stehen über das EU-finanzierten Programm „Mülheim 2020“ für die Verbesserung der Gesamtsituation des Stadtteils Mülheim für einen Zeitraum von fünf Jahren zur Verfügung. Das Programm hat drei Bausteine: „Lokale Ökonomie“, „Bildung und Gesundheit“ sowie „Städtebau“.

In Mülheim bereits tätige und erfahrene Akteure und Träger sollen einbezogen werden, sofern dadurch neue Projekte geschaffen werden. Am 5. Mai 2009 beschloss der Kölner Rat das Gesamtprogramm. Die ursprüngliche Laufzeit endet 2013. Seit Mitte 2010 verstärkt sich die Sorge, dass dieses ambitionierte Programm mit ca. 50 Einzelbausteinen seine Ziele verfehlt. Bis auf wenige Projekte gab es weder eine Ausschreibung noch eine Beauftragung und erst recht keine Realisierung. Der Programmerfolg ist gefährdet.

Im Hauptausschuss am 08.11. erklärte die Verwaltung auf Anfrage, dass alle Verzögerungen begründbar seien. Die Jahre 2009 und 2010 seien nötig gewesen, „um die im Handlungskonzept knapp skizzierten Projektideen inhaltlich auszuarbeiten und zu Förderanträgen zu qualifizieren“ sowie „Konzepte weiterzuentwickeln, um Leistungsbeschreibungen zu erstellen“.

Inzwischen wurde die Firma Management Consult beauftragt, für jedes einzelne Projekt einen „detaillierten Zeit-Maßnahmenplan zu entwickeln“. Dieser Plan soll nun „im „Februar/März 2011 vorliegen“. Außerdem arbeite die Verwaltung nun mit einer auf das EU-Vergaberecht spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei zusammen.

OB Jürgen Roters hat die Bedeutung von „Mülheim 2020“ nicht nur für den Stadtteil, sondern auch für Köln betont. Zweifellos ist eine erhebliche Beschleunigung der weiteren Umsetzung notwendig.

Ossi Helling


Mehr aus Ratsfraktion

Verkehrsversuch Deutzer Freiheit: „Wertvoll für die Modernisierung von Köln“

Ratsfraktion 25. November 2022

Im gestrigen Wirtschaftsausschuss stand unter anderem das Thema des Verkehrsversuchs auf der Deutzer Freiheit auf der Tagesordnung. Während unter anderem Vertreter*innen der IHK...

Weiterlesen

FC-Erweiterung im Äußeren Grüngürtel: „OVG-Urteil bringt Sicherheit für die Gleueler Wiese“  

Kreisverband 24. November 2022

PRESSEMITTEILUNG RATSFRAKTION & KREISVERBAND +++ Heute hat das Oberverwaltungsgericht NRW in Münster sein Urteil im Verfahren gegen den Bebauungsplan verkündet, der die Grundlage...

Weiterlesen

Eisbahn im Stadion: Veranstalterinnen müssen Energieverbrauch so gering wie möglich halten und Emissionen kompensieren

Ratsfraktion 23. November 2022

Der Rat der Stadt Köln hat am 9. Juli 2019 angesichts der dramatischen Folgen der Klimakrise den „Klimanotstand“ erklärt. Das bedeutet: Die Stadtverwaltung muss dafür sorgen, dass...

Weiterlesen