GRÜNE Variante für Niehler Gürtel: Verkehrsausschuss beschließt Weiterplanung einer Rad-, Fußwege- und Grünverbindung

15.05.18 | Ratsfraktion, Pressemitteilung, Verkehr

Auf der heutigen Sitzung des Verkehrsausschusses hat der Ausschuss mit Mehrheit die Freigabe von Mitteln für die Weiterplanung des Niehler Gürtels beschlossen. Die GRÜNEN im Kölner Rat befürworten dabei eine Lösung, die zwischen Merheimer Straße und der Mülheimer Brücke auf den motorisierten Individualverkehr verzichten soll, die so genannte „Rad-, Fußwege- und Grünverbindung“.

"Diese erste Variante ist unser Favorit und entspricht nicht nur dem jüngsten Ratsbeschluss. Es ist zugleich ein wichtiger Eckpunkt des schwarz-grünen Kooperationsvertrages. Die Variante mit dem Ausbau der Gürtelstraße lehnen wir ab, da er den angrenzenden Wohngebieten keine wirkliche Entlastung bietet und darüber hinaus zusätzlichen Verkehr über die Mülheimer Brücke auf die rechte Rheinseite lenkt“, stellt Andreas Wolter, Bürgermeister der GRÜNEN und Mitglied im Verkehrsausschuss, fest.

Die GRÜNEN haben sich auch in der Bezirksvertretung Nippes (BV 5) dafür stark gemacht, die weiteren Planungen nicht durch Kompetenzstreitigkeiten oder gar einen drohenden Rechtsstreit aufzuhalten, sondern im Sinne der Sache zügig voranzubringen.

„Die 2016 beschlossene Vorzugsvariante, die mit der Beschlussvorlage nun weitergeplant werden kann, ist eines der Leuchtturmprojekte zur Umsetzung des Konzeptes Köln Mobil 2025. Nach vielen Jahren der Vorberatungen wird es nun Zeit, die Gürtelverbindung endlich in der grünen Variante zu realisieren“, so Andreas Wolter.

Hintergrund:

Bereits Anfang Dezember ging die Beschlussvorlage in die erste Beratungsfolge. Dabei stellt sie zwei Varianten in Aussicht. Variante 1 („Rad-, Fußwege- und Grünverbindung“) entspricht dem Ratsbeschluss vom 10. Mai 2016. Variante 2 („Trassenführung brückennah“ und „südliche Stadtstraße“) entspricht einem früheren Ratsbeschluss aus dem Jahr 2010. Die zu beschließenden Kosten für die anstehende Weiterplanung belaufen sich auf rund 250.000 Euro. Neben dem Verkehrsausschuss stehen auch die Ausschüsse für Umwelt und Grün, Stadtentwicklung und Finanzen auf der Beratungsfolge, ferner die betroffenen Bezirksvertretungen in Ehrenfeld, Nippes und Mülheim. Zuletzt hatte die Bezirksvertretung Nippes diesen Punkt beraten und einen eigenen Beschluss gefasst.

 

Unterlagen im Ratsinformationssystem:

Beschlussvorlage Weiterplanung Niehler Gürtel

Anlage 1 - Variante "Überörtliche Rad-, Fußwege- und Grünverbindung"

Anlage 6: Auszug aus Abschlussbericht des Büros West8

Anlage 8: Beschlussprotokoll Verkehrsausschuss vom 5.12.2017

Anlage 8.2 - Auszug aus Niederschrift des Verkehrsausschusses vom 5.12.2017

Anlage 10 - Niederschrift Hauptausschuss 15. Januar 2018

Anlage 9 - Niederschrift Bezirksvertretung Ehrenfeld vom 19.3.2018

Anlage 13 - Niederschrift Bezirksvertretung Nippes vom 26.4.2018

 



 

Köln, 15. Mai 2018

 Kontakt: Andreas Wolter

verantwortlich: Jörg Frank