Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

für die Partei
Christiane Martin
Tel.: 0221 3553208
E-Mail




für die Stadtratsfraktion
Jörg Frank
Tel.: 0221 221-21593
E-Mail

Pressemitteilungen


Rat beschließt „Lebenslagenbericht für Köln“: Wir brauchen Daten für eine wirkungsvolle Sozialpolitik

15.02.17.

Auf grüne Initiative hat der Rat am 14. Februar den von CDU, GRÜNE und GUT eingebrachten Antrag zur „Erstellung eines Kölner Lebenslagenberichtes“ gegen die Stimmen von Linke, FDP und Piraten beschlossen. Der nun erteilte Auftrag an die Verwaltung geht über die früheren Sozialberichte hinaus. Der letzte Sozialbericht wurde 2005 veröffentlicht.

[mehr]




Teillösung für Betroffene bei Bußgeld-Verfahren A3: „Bezirksregierung übernimmt endlich Verantwortung“

10.02.17.

„Das Blitzer-Fiasko an der A3 ist für viele Betroffene höchst ärgerlich. Wir GRÜNE haben von vornherein gesagt, dass dafür ausschließlich die Bezirksregierung Köln und nicht die Kölner Stadtverwaltung die Verantwortung trägt. Wir begrüßen ausdrücklich, dass sich die Bezirksregierung nun ihrer Verantwortung stellt und der Kölner Stadtverwaltung endlich erlaubt, im Zuge eines rechtssicheren ...

[mehr]




Neues aus dem Schulausschuss - Sitzung vom 30. Januar 2017

10.02.17.

Mit den Themen: Aktionsbündnis Schulbau, Gesamtschule und das Gymnasium in Lindenthal, jährliche Fensterreinigung, Gebührensatzung Rheinische Musikschule, Pilotprojekt eigenverantwortliche Mittel für Ersatzbeschaffungen ...

[mehr]




Neues aus dem Umweltausschuss vom 2. Februar

09.02.17.

Der Umweltausschuss beschäftigte sich mit der Vergrämung von Halsbandsittichen, dem Ausbau von Gut Leidenhausen zu einem Umweltzentrum, Natruwaldflächen, dem Kalkberg und der Bilanz der Baumfällungen im Jahr 2016.

[mehr]




Neues aus Beschwerdeausschuss vom 27. Januar

06.02.17.

Horst Thelen berichtet über den geplanten Neubau Willy-Brand-Gesamtschule, den Erlass einer Katzschutzverordnung, verstärkte Tabakprävention, Mobiltiätshelfer beim Ausfall von Fahrtreppen und den Einsatz von Pferden in Karnevalzügen

[mehr]




„Mehr Naturschutz in den Kölner Wäldern“: Beschluss für die Verdreifachung der Naturwald-Fläche

02.02.17.

In den nächsten zehn Jahren soll die Fläche, in der sich der Wald natürlich entwickeln kann, von 5% auf 15% verdreifacht werden. Dies schlagen GRÜNE und CDU in einem gemeinsamen Antrag im Ausschuss Umwelt und Grün vor. "Wir wollen der Natur mehr Raum zu geben. Die Maßnahmen erhöhen ohne zusätzliche Ausgaben die Biodiversität. Damit kommt Köln seiner Verantwortung für den Umweltschutz nach und ...

[mehr]



Treffer 1 bis 6 von 539