Innenstadt/Deutz

Beschluss über Angleichung der Parkgebühren

Ratsfraktion
Veröffentlicht am: 27. September 2019

GRÜNE wollen Interessen der Anwohner*innen schützen

Der Rat der Stadt Köln hat heute eine neue Parkgebührenordnung beschlossen. Der Verwaltungsentwurf sah ursprünglich vor, dass das Parken in Deutz weiterhin nur halb so teuer sein soll wie in der linksrheinischen Innenstadt. Wegen der hohen Belastung von Deutz durch den auswärtigen Kfz-Verkehr, kämpfen die GRÜNEN in der BV Innenstadt seit Jahren für eine Angleichung der Parkgebühren im gesamten Stadtbezirk Innenstadt/Deutz. Dies manifestierte sich zuletzt in einem Beschluss der BV 1 vom 27.06.2019.

Dankenswerter Weise hat der Rat nun den Beschluss der BV Innenstadt/Deutz aufgegriffen und für die neue Parkgebührenordnung umgesetzt. Der Preis steigt damit deutlich von 1,50 auf 4,00 Euro pro Stunde. Damit soll erreicht werden, dass der Parkraum in den Wohnstraßen wieder vermehrt den Anliegern zur Verfügung steht, während Auswärtige konsequent die privat betriebenen und dann deutlich günstigeren Parkhäuser und Tiefgaragen anfahren sollen.

Der GRÜNE Bezirksvertreter Stefan Fischer freut sich über die bevorstehende Verbesserung für die Menschen in Deutz: Die rechtsrheinische Innenstadt ist vom Pkw-Verkehr ebenso stark belastet wie die linksrheinische, insofern ist dieser Beschluss logisch und überfällig. Die bisherigen Dumpingpreise waren ein Fehlanreiz und haben von den nur wenig günstigeren Abstellmöglichkeiten in den umliegenden, nicht ausgelasteten Parkhäusern abgelenkt.

Fischer hofft nun auf eine Entspannung der Lage, die es für viele unmöglich machte, insbesondere während der zahlreichen Großevents noch einen Anwohnerparkplatz zu ergattern.   

Auch der Klimaschutz spielt bei der Entscheidung eine wichtige Rolle: So soll der KfZ-Anteil von den jetzigen ca. 35% möglichst abgesenkt werden, um drohende Diesel-Fahrverbote zur Luftreinhaltung zu vermeiden. “Parkgebühren sind hierbei ein bedeutendes, kommunales Steuerungsinstrument”, heißt es in der Begründung des Antrages. 


Mehr aus Verkehr

Gemeinsame Presse: Breites Bündnis im Rat für Beendigung des Godorfer Hafenausbaus

Ratsfraktion 17. September 2019

​​​​​​​Endgültiges Aus für ein unsinniges Vorhaben: Gemeinsam wollen CDU, GRÜNE, FDP und GUT per Ratsbeschluss alle bislang eingeleiteten planungsrechtlichen Verfahren für den...

Weiterlesen

Gemeinsamer Antrag: Hafenausbau Godorf - Beendigung der planungsrechtlichen Verfahren

Ratsfraktion 17. September 2019

Seit über 30 Jahren ist der Ausbau des Godorfer Hafens Gegenstand heftiger öffentlicher Kontroversen. Das in 2011 erneut eingeleitete B-Planverfahren beruht auf Annahmen, die heute...

Weiterlesen

Ende für den Ausbau des Godorfer Hafens :  „Machen wir den Deckel zu“

Ratsfraktion 28. Juni 2019

„Dafür haben wir GRÜNE über 30 Jahre zusammen mit den Bürgerinitiativen gekämpft. Der ökologisch wie auch ökonomisch unsinnige Ausbau des Godorfer Hafens wird endgültig beerdigt....

Weiterlesen