Innenstadt/Deutz

Stefan Fischer

Zur Person: 

Geboren wurde ich 1969 und lebe seitdem im Prinzip immer in Deutz. Von Beruf bin ich Diplom-Psychologe, seit vielen Jahren arbeite ich als freiberuflicher Personalberater, wobei ich mich spezialisiert habe auf Perso-nalauswahl und –entwicklung für den öffentlichen Dienst. Im Rahmen meiner Tätigkeit konnte ich zahlreiche gute Kontakte in die Verwaltung der Stadt Köln, aber auch vieler anderer Körperschaften auf kommunaler und Landesebene knüpfen.

Zur Politik: 

Ich bin seit 1987 Mitglied bei den Grünen und konnte in diesen 26 Jahren unzählige Höhen und Tiefen meiner Partei hautnah miterleben. Seit 2009 bin ich als sachkundiger Bürger Mitglied im Ausschuss für Anregungen und Beschwerden. Dies macht mir deshalb sehr viel Freude, weil hier Bürger/innen direkt auf die Verwaltung treffen und oft genug ihre Anliegen unbürokratisch und schnell erledigt werden können.

Zu den Ehrenämtern: 

Außerdem bin ich 1. Vorsitzender und Gründungsmitglied von deutzkultur e.V., einem Verein, der ein möglichst breites Spektrum an kulturellen Aktivitäten für alle Interessierten in Deutz erlebbar machen möchte. Einmal im Jahr veranstalten wir ein ca. 10-tägiges Kulturfestival mit ganz verschiedenen Veranstaltungen, die alle bei freiem Eintritt stattfinden. Ferner bin ich Vorstandsmitglied der Bürgervereinigung Deutz e.V., die man als Dachverband der Deutzer Ortsvereine bezeichnen könnte und bei der zahlreiche Fäden im Stadtteil zusammenlaufen. Schließlich bin ich als Mitglied des Pfarrgemeinderates im Seelsorgebereich Deutz/Poll auch noch in der katholischen Kirche aktiv und trage so zur Gestaltung unseres Gemeindelebens bei.

Zum Veedel: 

Deutz hat sich in den vergangenen Jahrzehnten wohl mehr als die meisten anderen Stadtteile verändert. Durch die Ansiedlung großer Unternehmen, wie RTL, Lanxess, aber auch die vielen Beschäftigten an den diversen Verwaltungsstandorten, verändert sich die Sozialstruktur immer weiter und immer schneller. Hier ist mutiges und nachhaltiges politisches Handeln erforderlich, um Rahmenbedingungen zu schaffen, damit das Leben in Deutz lebenswert und bezahlbar bleibt.
 

Kontakt
E-Mail: stefan.fischer[at]stadt-koeln.de